SG NARVA Berlin e.V.

An Peinlichkeit nicht zu überbieten

SG Hermsdorf/Waidmannslust II – 4. Männer 23:22 (14:12)

Jeder kennt Momente im Leben, die einen sprachlos zurücklassen. Momente in denen Geräusche verschwinden und der Kopf ganz leer wird. Erst nach und nach drängt sich die Umwelt wieder in das Bewusstsein. Jubelschreie finden den Weg in das Gehör, unbändige Freude schallt durch die Halle. Kommt das Bewusstsein tröpfchenweise wieder und die Freude findet nicht in einem selbst statt. Muss etwas schief gelaufen sein. Im Falle der NARVA IV verdammt schief.

An sich stand ein Pflichtsieg auf dem Programm. Auswärts bei dem punktlosen Tabellenschlusslicht aus Hermsdorf-Waidmannslust sollten zwei einfache Punkte mitgenommen werden. Punkte, die einen nicht besonders stolz machen würden, aber dazu gehören, wenn der Aufstieg das Ziel einer Mannschaft ist.

Das Spielgeschehen lässt sich schwer zusammenfassen. Von Beginn an präsentierte die Vierte eine neue Defensivtaktik, die die Welt noch nicht gesehen hat und auch das Trainerteam überraschte. Die Toreroabwehr. Das Prinzip ist sehr simpel und konnte von der Mannschaft deshalb auch schnell zur Perfektion gebracht werden. Entscheidend hierbei ist wie beim Stierkampf blitzartig zur Seite zu gehen und den Gegner an sich vorbeilaufen zu lassen. Darauf kommen nur Taktikfüchse. Entgegen aller Wahrscheinlichkeiten griff das System nicht und der Tabellenletzte ging mit einer 14:12 Führung in die Pause.

In der zweiten Hälfte lässt der Zwischenstand von 17:17 die Vermutung zu, dass die NARVA IV schnell den Anschluss schaffte. Beobachter sahen aber eine Begegnung zwischen Not und Elend. Allerdings konnte ein Mannschaft von sich sagen, dass sie erst seit zwei Monaten miteinander spielt und einige noch nicht ganz regelkundig sind. Was die Leistung der in Rot spielenden Mannschaft (NARVA) nochmals ins rechte Licht stellt. Es soll nicht verschwiegen werden, dass die Vierte mit 18:19 in Führung ging und diese bis 21:22 auch hielt. Aber da war noch ein bisschen was auf der Uhr. Am Ende feiert die Zweite von Hermsdorf-Waidmannslust ihren ersten Saisonsieg mit 23:22 und klettert in der Tabelle einen Platz nach oben.

Die Vierte trifft in ihrem letzten Hinrundenspiel zu hause auf Pfefferwerk, dem neuen Tabellenletzten… Wiederholt sich dann vor anderen NARVA-Mitgliedern eine solche Leistung, werden wohl Formulare für den Vereinsaustritt verteilt. (by F. Gill)

Kader:
O.Knorr, M.Jonas, Vom Rest war nichts zu sehen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.