SG NARVA Berlin e.V.

Das war großartiger Handball!

mD1_2015

 

Füchse Berlin – mD-Jugend I 24:23 (13:11)

mD1 verliert nach einem hochklassigen Spiel denkbar knapp gegen die Füchse Berlin

Uiuiui… Die Trainerhände zittern immer noch. Ein unglaublich hochklassiges Spiel, das über die gesamte Spielzeit spannend war, bot sich den zahlreichen Zuschauern. Doch mit dem Schlusspfiff jubelten die Jungs in grün.

Um einmal zu verdeutlichen, wie eng das Spiel insgesamt war: Kein Team konnte sich während der gesamten Spielzeit auf mehr als 3 Tore absetzen. Gehörte der Spielbeginn doch mehr den Füchsen, schalteten die Jungs beim 6:3 einen gehörigen Gang nach oben und erzielte 5 Tore in Folge. Eine überragende Abwehrarbeit gepaart mit guten Torhüterparaden führten zu einfachen Toren in dieser Phase, der danach aber einen 7:2-Lauf für den Gastgeber folgte. Pausentee gab’s beim Stand von 13:11.

Jetzt galt es, das hohe Niveau weiter zu halten. Die gute Abwehrarbeit fortführen und vorne vor allem mit Tempo in die Aktionen gehen, um die entscheidenden Zweikämpfe gegen hart verteidigende Füchse zu gewinnen. Und das gelang gut! Beim Stand von 16:17 ging man dann in Führung und konnte diese beim 17:19 und 18:20 auf zwei Tore ausdehnen. Leider kam dann das, was keine Mannschaft der Welt verhindern kann: die so sehr gefürchtete Schwächephase. 5 Gegentore in Folge waren die Folge. Doch vorbei war hier noch gar nichts! Fulminant kämpften sich die Jungs erneut heran und hatten beim 24:23 die Chance, mit dem letzten Angriff in Überzahl das Spiel noch auszugleichen. Gelingen sollte das aber nicht, der letzte Wurf fand nicht den Weg ins Tor. Glückwunsch an die Füchse Berlin zur Berliner Meisterschaft und viel Erfolg bei der Nordostdeutschen Meisterschaft!

Schade. In einem ausgeglichenen Spiel zweier gleich starker Mannschaften war man am Ende knapp unterlegen. Enttäuschung empfinden wir als Trainer aber keinesfalls. Wir sind unfassbar stolz, so eine tolle Mannschaft bei ihrer Entwicklung zu begleiten und zu sehen, wie stark sich eine Mannschaft als Gesamtes und die Spieler im Einzelnen entwickeln können.

Zum Schluss gilt ein großer Dank den Eltern und weiteren Familienangehörigen der Jungs, die die ganze Saison über eine ganz große Unterstützung waren. Ganz großer Dank für die unglaubliche Stimmung heute in Reinickendorf! Das war der Hammer!

Nun gehen die Jungs in die C-Jugend und werden dort in der nächsten Saison ihre großartige Entwicklung fortführen. Wir sind davon überzeugt, dass ihr ganz großartige Handballer werdet und wir freuen uns, eure weitere Entwicklung zu verfolgen. Bleibt so ehrgeizig wie ihr seid, dann werdet ihr noch viel besser! (by L.T.)

Für die SG NARVA spielten: Jakob, Marius, Emile, Simon, Konsti, Reik, Phil, Thorge, Sandro, Tom, Emil, Felix, Luca und Erik