SG NARVA Berlin e.V.

Eine gute Halbzeit reicht nicht!

Diese Ansetzung hatte Brisanz. Neubrandenburg  (Platz Drei) gegen SG NARVA (Platz Vier). Wer gewinnt, hat den Vorteil auf einen Podestplatz auf seiner Seite.

Mit 5:2 nach zehn Minuten erwischte NAR VA den besseren Start. Ansehnlich herausgespielte Tore nährten die Hoffnung, den Favoriten ohne Punkte im Gepäck nachhause zu schicken. Eine kurze Schwächephase, bedingt durch mehrere einfache, technische Fehler ließ  jedoch  die Gäste immer besser ins Spiel finden. Kurze Zeit später, mit dem 7:7, war der Vorsprung verspielt. Den Neubrandenburgern gelang es, mit ihrem temporeichen Spiel einfache Tore zu erzielen. Bei NARVA bedurfte es zunehmend mehr Kraft und Aufwand. Dennoch war das Spielergebnis ausgeglichen.  Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Die Gäste stellten, nach eigener Auszeit, ab der 22. Minute ihre Abwehr um. Diese Umstellung verunsicherte die Hausherren für mehrere Angriffe. NARVA gab das Zepter des Handelns aus der Hand. Den Takt gab jetzt Neubrandenburg vor. Zu allem Überfluss handelte sich der Hausherr noch eine unnötige Zeitstrafe, zwanzig Sekunden vor der Halbzeit, ein.

Halbzeitstand 15:15.

Neubrandenburg wusste diesen Vorteil hocheffektiv zu nutzen. Das Wurfglück verließ besonders Florian in dieser Phase. Drei Aluminiumtreffer beantworteten die Gäste mit ihrem schnellen Umkehrspiel. In den ersten sechs Minuten nach Wiederanpfiff trafen ausschließlich die Gäste und enteilten später auf 17:23. Leicht demoralisiert  fing sich NARVA zwar, vermochte es aber nicht, trotz mehrfacher Gelegenheiten, den Abstand  auf weniger als vier Tore zu verkürzen. Letztendlich spielten die Gäste ihr Spiel souverän zu ende und gewannen verdient 24:30.

Nach dem Auswärtsspiel in Wildau steht am 07.03.15  das letzte Heimspiel der Saison an. Gegen den TSV Rudow kommt es dabei zum Showdown der beiden besten Berliner Oberligisten. Anpfiff 17:30 Uhr in der Gürtelstr.

Sekiraca 1, Riegler 6, Heinrich 1, Fiebig 5, Hernandez 4, Frommhold 5, Klum 2, Rüdiger, Schäler, Lautenschläger, Teller, Kozik, Böhlke

(by RP)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.