SG NARVA Berlin e.V.

Erfolgsverwöhnt verliert es sich am schlimmsten

HSG Neukölln III – SG NARVA IV 27:22 (12:9)

Es sollte eigentlich ein schöner Freitagabend werden. Am Ende einer sonnigen Woche und nach einem Feiertag war für NARVA IV das Spiel gegen die HSG Neukölln III angesetzt. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften mit einem unglücklichen Remis, welches nun einer Korrektur unterzogen werden musste. Dies war zumindest die Zielsetzung der Vierten, die in einem unansehnlichen Spiel nicht gelang. Die Gründe hierfür sind vielseitig und können nicht nur auf das Fehlen von Matze und Martin im Rückraum zurückgeführt werden.

Schon der Beginn der Partie wurde verpatzt. Während sich die Mannschaft auf der Platte in der Offensive noch finden musste, nutzte die HSG diese Phase, um mit 5:1 davonzuziehen. In der Folge gelang es der Mannschaft, sich zumindest in der Abwehr besser aufeinander einzustellen und mit einem gut aufgelegten Morten als Rückhalt den Toreabstand stabil zu halten. So schien zur Halbzeit mit einem 12:9 für Neukölln noch alles möglich.

Naturgemäß sahen die Gesichter der Vierten während der Halbzeitansprache bedrückt aus. Unzufrieden mit der eigenen Leistung und dem Spielverlauf hätten einige zu dem Zeitpunkt mehr Spaß am Müll sortieren gehabt. Aber niemand kennt Halbzeitrückstände so gut wie NARVA IV. Eine der herausragendsten Fähigkeiten dieser Mannschaft ist es, Halbzeitrückstände zu kassieren und wieder aufzuholen.

Diesen Beweis trat die Mannschaft auch an. Mit großer Moral, Anpeitschen von der Bank und allen Widrigkeiten zum Trotz gelang es der Mannschaft, zweimal auf nur ein Tor Unterschied an Neukölln heranzukommen. Allerdings traten phasenweise große Lücken im Mittelblock der Verteidigung auf, die den Gegnern einfache Tore ermöglichten und den Abstand immer wieder vergrößerten. In der letzten Viertelstunde des Spiels wurde das Aufbäumen der Vierten gegen die Niederlage durch vier 2-Minutenstrafen gestoppt, sodass am Ende eine 27:22 Niederlage heraussprang.

Folglich erlitt die großartige Rückserie der SG NARVA IV im vorletzten Saisonspiel eine schmerzliche Delle, die für den Saisonabschluss als Motivation dienen wird. (by F. Gill)

Kader:

O.Knorr, M.Jonas, T.Knorr (6), P.Meinert (2), A.Barrado (3), M.Kümmig, D.Seefeldt, S.Adrian (2), A.Sommer (5/4), K.Nitzsche (2), L.Steinmetz (2), B.Reizner, T.Renzig, F.Gill

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.