SG NARVA Berlin e.V.

Fehler entscheiden das Spiel

Turnsport 1911 – 2. Männer 26:25 (13:9)

Am späten Samstagabend ging es für die 2. Herren zu Turnsport 1911. Während das Hinspiel noch überraschend deutlich mit 25:21 gewonnen werden konnte, war dieses mal im Vorfeld der Partie bereits klar, dass ein erneuter Erfolg nur schwer zu wiederholen sei.

Um zu gewinnen sollte es zunächst nicht verpasst werden, einen optimalen Start abzuliefern. Obwohl man sich einig war, dass von der ersten Sekunde gekämpft werden muss, verriet ein Blick auf die Anzeigetafel nach 5 Spielminuten ein anderes Bild – 5:1 für Turnsport. Doch gerade die mannschaftliche Geschlossenheit und der Kampfeswille, welche zuvor 4 Siege aus 5 Spielen bescherten, brachte die 2. Männer zurück ins Spiel. Über 6:5, 9:7 ging es mit einem 13:9 Rückstand in die Halbzeit. Viel Platz für Kritik bot das Spiel bis zu diesem Zeitpunkt, abgesehen vom verschlafenen Anfang, zunächst nicht. Um das Spiel zu drehen, sollte Turnsport durch eine offensivere Abwehr vermehrt zu Fehlern und überhasteten Abschlüssen gezwungen werden.

Während die offensivere Ausrichtung noch einige Minuten benötige, um richtig zu greifen, setzte sich Turnsport auf 16:10 ab. Unbeeindruckt vom Ergebnis, spielte die 2. Männer weiter offensiv auf und hielt das Spiel durch einen 6:1-Lauf überraschend offen. Über die Stationen 17:16, 20:19 und 23:22 sollte es in die Schlussphase gehen. Wie so oft im Sport sollte die Mannschaft als Sieger hervorgehen, die weniger Fehler fabriziert. Die zuvor gezeigte Konzentration konnte nun jedoch leider nicht mehr aufrecht gehalten werden, so dass Turnsport mit guten Einzelaktionen zu einfachen Toren kam und sich die 2.Männer durch riskante Pässe unnötige Ballverluste erlaubte. Obwohl beim Stand von 26:25 noch 20 Sekunden zu spielen waren, sollte der Ball nicht mehr den Weg aufs, geschweige denn ins gegnerische Tor finden, so dass das Spiel verloren ging.

Wieder einmal verpasst es somit die 2. Mannschaft sich für eine gute Leistung zu belohnen. In der kommenden Woche muss daher umso härter gearbeitet werden, damit die wichtigen Punkte gegen Spandau auf unserem Konto landen!

Vielen Dank für die Unterstützung der Fans.

Tor: Ertac, Salle
Feld: Lennart (6), Ulf (5), Simon B. (4/3),  Felix (3), Momme, Jonas (je 2), Philip, Simon M., Sebastian (je 1), David
Strafen: 3:3
7m: 3/3 : 3:3

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.