SG NARVA Berlin e.V.

Geglückter Rückrundenauftakt

4. Männer – CHC II 29:24 (12:11)

Nachdem das letzte Spiel des Jahres 2014 mit einem schönen Tempospiel deutlich gewonnen werden konnte, hieß es den Schwung mitzunehmen und den nächsten Heimsieg einzufahren. Zum Jahresbeginn stand mit dem Spiel gegen den CHC aus Charlottenburg das erste Rückspiel der Saison zu ungewohnter Spielzeit samstagnachmittags an. Wir erinnern uns kurz zurück an das Hinspiel, das nach starker Abwehrleistung bei nur 16 Gegentoren gewonnen wurde. Dies wurde vor Spielbeginn nochmal ausdrücklich von Steffi erwähnt, um daran anzuknüpfen.

Aber da die Vierte gerne die Anweisungen des Trainertrios ignoriert (wieso sollte es dieses Jahr auch anders sein), geriet sie nach schwachem Start schnell mit 0:3 in Rückstand. Auch wenn das Angriffsspiel nun langsam stattfand, konnte der CHC seinen 3-Torevorsprung bis zum 9:6 behaupten, da die Vierte die Abwehrleistung weiterhin verweigerte. Doch eine aggressivere und offensivere Verteidigung gegen die Schlüsselspieler des CHC gefolgt von einem immer besser werdenden Morten, gereichte der Vierten zu einem 12:11 Vorsprung zur Halbzeit.

Eine positiv gestimmte Steffi: „Ich mache mir da gar keine Sorgen“ sorgte für Zufriedenheit auf den Gesichtern der Spieler in der Kabine.

Entgegen der Erwartungen und fast natürlichen Verhaltensweise zeigte die Vierte nun tatsächlich einen guten Start in die zweite Halbzeit und das sogar zum zweiten Mal nacheinander. Sollten die motivierenden Einzelgespräche zwischen Trainern und Spielern des letzten Trainings wirklich Früchte getragen haben? Wie dem auch sei, das Spiel wurde nun temporeicher und die Abwehr verdiente sich auch endlich diesen Namen. Nach ca. 45 Minuten und einer konzentrierten Leistung wurde der Endstand des Hinspiels (21:16) egalisiert und die Führung zu Steffis Wohlwollen auf 24:18 ausgebaut. Doch eben diese beschloss das Spiel nochmal etwas spannend zu machen, indem sie das Schiedsrichtergespann freundlich dazu aufforderte, in ihrem Namen einen Spieler der Vierten für 2 Minuten vom Platz zu stellen (an dieser Stelle bedanken wir uns nochmal für ihre Spende von einer Kiste Bier an die Mannschaft). Doch auf mehr als ein 26:22 konnte der Gegner nicht mehr verkürzen, da endlich die Lücken in der gegnerischen Abwehr erkannt wurden und Morten mit einer starken Leistung im Tor aufwarte.

So erlebte unser jüngster Fan Gloria bei ihrem ersten Besuch einen verdienten und ungefährdeten 29:24 Erfolg über einen direkten Tabellennachbarn mit. Mit diesem guten Gefühl im Gepäck gilt es nächste Woche bei dem Lieblingsgegner der Vierten, FES, den Aufwärtstrend zu bestätigen.

Kader:
O.Knorr, M.Jonas, P.Meinert (2), A.Barrado (4/2), M.Kümmig (4), D.Seefeldt (1), K.Nitzsche (7), L.Steinmetz (2), M.Bergmann (6), T.Renzing (2), S.Adrian (1/1), S.Bleckert, B.Reizner

(K. Nitzsche)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.