SG NARVA Berlin e.V.

mC und mA vor ersten Härteprüfungen

Äußerst souverän bestritten die beiden Vertretungen ihre bisherigen Partien und untermauerten damit den eigenen Anspruch, aufs Podium kommen zu wollen. Allerdings entpuppten sich die ersten Gegner nicht als wirkliche Prüfsteine. Dies wird sich am Sonntag im Crystal Palace (Palisadenstraße 76/78) ändern, wenn ebenfalls verlustpunktfreie Teams zu Gast sein werden.

11:15 Uhr: mC-Jugend I – Füchse Berlin Reinickendorf I

Nach den – ohne überheblich erscheinen zu wollen – erwartet hohen Erfolgen über Preussen (49:23) und Lichtenrade (39:23), will die mC1 einen der beiden Top-Anwärter auf die Meisterschaft fordern. Die Füchse sind wie die SG ACB/Eintracht mit Sportschülern gespickt, haben die Hellersdorfer aber im ersten Vergleich schon mal besiegen können.

Für das Team von Stefan Eckmann und Dennis Hoffmann geht es vor dem Hintergrund der genannten Voraussetzungen vermeintlich nur darum, den dritten Platz anzupeilen. Jedoch ist die Truppe absolut dazu in der Lage, offensiv mit beiden Mannschaften mitzuhalten, da die Neuzugänge vom PSV (Neugebauer und Bellmann) die ohnehin vorhandene hohe Qualität nochmals verbessert haben.

Was fehlt also noch zu einem „großen Wurf“ gegen den Favoriten? Ganz klar: Der Schlüssel ist eine herausragende Defensive inklusive einer Spitzenleistung im Tor. Denn nur mit 150 Prozent gerade in diesen Mannschaftsteilen besteht die Chance auf eine Sensation.

13:15 uhr: mA-Jugend – TuS Hellersdorf

Drei Spiele – drei deutliche Siege. Unsere „verhinderten Ostsee-Spree-Ligisten“ siegten bisher jeweils deutlich gegen ACB/Eintracht, Lichtenrade und Marienfelde. Wie jedoch zu vernehmen war, konnte meist nur 30 Minuten lang überzeugt werden.

Nun kommt mit TuS Hellersdorf ein Team zu uns, dass seine B-Jugend aus dem Spielbetrieb zurückzog, um das Augenmerk auf die A-Jugend zu legen. Entsprechend werden die gewohnt technisch gut ausgebildeten Schützlinge von Gabi Janke ein hohes Tempo gehen können – und zwar über die gesamte Spielzeit.

Nach der anfänglichen Euphorie ob der hohen Erfolge weiß die Mannschaft von Trainer Steffen Wolff mit Blick auf die Tabelle/den Spielplan nun einzuschätzen, was die Stunde geschlagen hat. Die kommenden Wochen werden zeigen, ob man sich oben etablieren kann oder vorerst zum Verfolger wird.

Den Spieltag komplettiert unsere mC III mit der Partie gegen den VfL Tegel (15:15 Uhr)

Alle Mannschaften freuen sich auf lautstarke Unterstützung!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.