SG NARVA Berlin e.V.

mC1: Preussen ohne jede Chance

Am heutigen Sonntag ging es für die Spieler der mC1 in ihr erstes Punktspiel der neuen Saison. Der Gegner war mit Preußen kein Unbekannter, hatten beide Teams in der Vorbereitung bereits gegeneinander gespielt, wobei unsere Mannschaft deutlich gewinnen konnte. Dementsprechend zuversichtlich ging die Mannschaft in das Spiel und wollte von Beginn an keinen Zweifel aufkommen lassen, wer heute als Sieger vom Feld gehen würde.

Doch erwischte unser Team keinen optimalen Start in das Spiel. Statt sich direkt vom Gegner abzusetzen, ermöglichten einige Fehler in der Abwehr den Preußen einfach Tore, so dass wir erst beim Stand von 4:3 das erste Mal in Führung gehen konnten. Von dort an setzten sich die Jungs kontinuierlich vom Gegner ab und gingen beim Stand von 23:10 in die Halbzeitpause.

Damit war bereits zur Halbzeit alles entschieden und dennoch thematisierten wir vor allem die vielen Fehler in der Defensivarbeit, die eine noch deutlichere Führung zur Halbzeit verhindert hatten.

Der Start in Halbzeit zwei gelang dem Team dann deutlich besser. Die Abwehr stand nun noch sicherer und das Umschaltspiel nach vorne funktionierte exzellent. Innerhalb von 12min konnten wir uns um weitere 13 Tore absetzen, so dass dem Gegner spätestens beim Stand von 39:13 der Zahn endgültig gezogen war. Die sichere Führung ermöglichte es uns dann, Paul, Dennis und Anton früh vom Feld zu nehmen, damit die drei rechtzeitig nach Hermsdorf zum Spiel der B-Jugend aufbrechen konnten.

Leider machten sich die vielen Wechsel dann doch bemerkbar und das Team verlor für etwa 5min den Faden, was den Gast aus dem Süden Berlins dazu einlud, etwas Ergebniskosmetik zu betreiben. Statt sich weiter abzusetzen, lud eine konfus stehende Abwehr und einfache Fehler im Angriff dem Gegner innerhalb von kurzer Zeit dazu ein, neun Tore zu erzielen (39:13; 42:16; 44:22). Nach einer kurzen Auszeit fingen sich die Jungs dann aber wieder und konnten in den letzten Minuten den alten Abstand wiederherstellen, ehe beim 49:23 abgepfiffen wurde.

Nach dem deutlichen Sieg gegen Lichtenrade in der ersten Pokalrunde, konnte das Team der mC1 auch ihr zweites Pflichtspiel mit 26 Toren Vorsprung gewinnen.

Trotz der über weite Strecken sehr guten Leistung, verhindern etwa 10-15 schwache Minuten einen noch viel deutlicheren Erfolg. Daran gilt es in den nächsten Wochen zu arbeiten, bevor es dann Ende Oktober zum ersten Mal gegen eines der anderen Topteams ran geht!

Bis dahin können die Jungs mit ihrem Erfolg zufrieden sein, auch wenn die 50-Toremarke knapp verpasst wurde und sich in der nächsten Woche auf Kuchen von Luca freuen, der heute das 40.Tor markierte.

Zum Abschluss sei auch noch die sehr gute Leistung des jungen Unparteiischen erwähnt, der das Spiel sehr sicher und ruhig leitete, auch wenn die gegnerische Bank mit ein bis zwei Entscheidungen nicht zufrieden war. Von solchen Schiedsrichtern könnten wir definitiv mehr gebrauchen!!!

Am nächsten Samstag geht es dann auswärts gegen den VfL Lichtenrade ran, die man bereits vor knapp zehn Tagen deutlich im Pokal schlagen konnte. Wir sind daher auch dort haushoher Favorit, müssen aber auch dort hochkonzentriert zu Werke gehen, um der Favoritenrolle gerecht zu werden.

Mit dabei: Arthur, Isi, Paul, Dennis, Toni, Anton, Patrick, Marten, Luca, Leon, Andrej und Moritz

Ecki

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.