SG NARVA Berlin e.V.

mD I: Sicherer Sieg und doch noch viel Luft nach oben!

SG NARVA Berlin – BFC Preußen 24:14

Nach der sehr souveränen Vorbereitung und dem guten Abschneiden beim heimischen Joachim-Wagner-Jugendturnier sowie dem Asternturnier, ging es für die Spieler der mD1 am heutigen Sonntag erstmals wieder um Punkte.

Dafür traf man sich am frühen Sonntagmorgen bereits gegen 09:00 Uhr in der Gürtelstraße. Trotz des frühen Treffpunktes waren fast alle Spieler pünktlich, so dass wir rechtzeitig mit der Erwärmung beginnen konnten.

Leider mussten wir auf zwei unserer vier Linkshänder verzichten, waren somit auf der rechten Seite heute etwas geschwächt. Auf allen anderen Positionen waren wir heute aber optimal besetzt und gingen optimistisch in das Spiel gegen den BFC Preußen.

Die Jungs starteten gut und konnten sich schnell absetzen, verpassten es jedoch im Laufe der 1.Hälfte, schon früh für klare Verhältnisse zu sorgen. Und so ging es mit lediglich sechs Toren Vorsprung in die Halbzeitpause (0:1; 4:1; 6:3; 10:4; 13:5; Hz 15:9).

In Halbzeit zwei konnten wir uns zu Beginn weiter absetzen und schraubten den Vorsprung bis auf zehn Tore hoch (16:9; 17:11; 21:11). Ein deutlicherer Vorsprung wäre in der Folgezeit möglich gewesen, wurde jedoch wiederholt verpasst. Technische Fehler, dazu noch diverse gute Chancen liegen gelassen = Ergebnis verwaltet. Erfreulich war aber, dass wir trotz nicht optimal stehender Abwehr nur fünf Gegentore in Halbzeit zwei fingen, wovon drei 7m waren. Am Ende wurde das Spiel beim Stand von 24:14 abgepfiffen und unsere Jungs konnten den ersten Sieg im ersten Spiel feiern.

Fazit: Am Ende ein verdienter Sieg, der während des gesamten Spiels nie gefährdet gewesen ist. Dennoch können die Jungs deutlich mehr, als das, was sie heute gezeigt haben. Die Abwehrleistung in Halbzeit eins war noch deutlich zu dünn und auch das Angriffsspiel war während der gesamten 40min ebenfalls sehr ausbaufähig. Vielleicht war es einfach der frühen Anwurfzeit geschuldet, dass heute nicht alles klappte.
Dass sie es besser können, haben die Jungs bereits in den vergangenen Wochen gezeigt und da müssen wir in den kommenden Spielen wieder anknüpfen.
Dennoch können sich die Jungs vorerst über ihren verdienten Sieg freuen!

Mit dabei: Arthur, Gustav, Janis, Kevin, Leo, Max, Mohamed, Noel, Ole, Robert, Tobi

T.F.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.