SG NARVA Berlin e.V.

Nachsitzen kann doch gut sein – mD1 schafft doch noch die Quali zur Verbandsliga

mD1_080616

 

VfV Spandau – mD-Jugend I 15:25 (7:13)

Nachsitzen. Ein eigentlich durch und durch negativ konnotiertes Wort, eine Bestrafung geradezu. Und das auch noch, wenn man Geburtstag hat… Aber bei der mD1 ist alles anders.

Hatte man in den ersten beiden Qualifikationsrunden nicht die eigentliche Leistungsfähigkeit abrufen können und somit die direkte Qualifikation verpasst, flatterte die frohe Kunde ins Haus, dass es doch noch eine Chance gibt. Ein Entscheidungsspiel gegen den VfV Spandau! Wie kamen wir zu dem Glück? Da keine zwei Mannschaften desselben Vereins in der höchsten Spielklasse antreten dürfen, musste die SG Hermsdorf-Waidmannslust II auf ihr Recht für die Verbandsliga verzichten. Schade für die Hermsdorfer, gut für uns. Also ging es am Mittwoch zum angenehmsten Nachsitzen, das man sich vorstellen kann.

17:30 Uhr, 12 Jungs anwesend, na das kann doch nur gut gehen! Und so war es dann auch. Mit einer guten Abwehr und schnellem Spiel nach vorne setzten sich die Jungs rasch auf 2:7 ab und zeigten, wozu sie im Stande sind. Nach einer kurzen Schwächephase (6:8) fing man sich wieder und konnte mit einem guten 7:13 in die Halbzeit gehen.

Die Maßgabe war klar: Die gute Abwehrarbeit beibehalten und mit Tempo ins Angriffspiel gehen. Und das klappte doch recht gut. Auf 9:18 setzte man sich ab, zeigte eine gute und kompakte Abwehr sowie schnelles, konsequentes Spiel im Angriff, welches mit einfachen Toren belohnt wurde. Diese in weiten Teilen gute Leistung wurde – mit Ausnahme eines zwischenzeitlichen 1:3-Negativlaufs (12:19) – bis zum Ende aufrecht erhalten. Irgendwas ist ja immer…

Mit dem Schlusspfiff konnte aber nicht nur der 25:15-Sieg und die damit verbundene Verbandsliga-Qualifikation bejubelt werden, sondern endlich konnte man Meiko auch sein Geburtstagsständchen bringen, bevor man sich auch noch an den leckeren Kuchen wagen durfte. Apropos Kuchen… Ein großer Dank geht an Konsti, der mit 10 Toren gleich für den nächsten Kuchen sorgte. Das Leben kann so schön sein… (by LT)

Für die SG NARVA spielten:
Boye, Theo, Ole, Jonas, Chrissi, Konsti, Levi, Meiko, Anton, Linus, Laurin, Bennett