SG NARVA Berlin e.V.

Nicht gut aber auch nicht schlecht

SG NARVA Berlin – SG Rotation 35:17 (17:7)

Pflichtaufgabe bewältigt! Nach der heftigen Niederlage im Fuchsbau am vergangenen Spieltag, ging es diesen Sonntag gegen den Tabellenletzten und Bezirksnachbarn von der SG Rotation ran. Das Hinspiel konnte man souverän mit 36:9 gewinnen, gab sich aber auf Grund seiner Vorstellung und Überheblichkeit, damals trotzdem der Lächerlichkeit preis.

Wir hatten daher einiges gut zu machen und wollten dementsprechend das Spiel bestreiten. Doch leider hatten wir im Vorfeld einige Problemchen zu bewältigen. So mussten wir neben dem erneuten Ausfall von unserem Stammtorhüter Isi, auch auf Toni und Luca verzichten, die beide verletzungs- bzw. krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnten. Dass zudem Christian heute unentschuldigt fehlte und auch Leon erst kurz vor der Halbzeitpause kam, vereinfachte unsere Situation nicht wirklich. Da auch Anton verletzt in das Spiel ging, füllten wir die Mannschaft mit Hilfe der C2 und D1 auf und konnten dadurch doch noch 14 Spieler aufwarten.

Neben Fabi aus der C2, halfen heute auch Arthur, Kevin, Gustav sowie Noel aus der D1 aus. C1-Debütant Noel, war damit der bereits 21.Spieler, der diese Saison in der C1 auflief! Danke für eure Unterstützung sowie auch an Torsten, der heute als Schiedsrichter einsprang. Das Spiel begannen wir heute mit Andrej im Tor, der sich nach dem Ausfall von Isi bereit erklärte, sich vom Feldspieler zum Torwart „umschulen“ zu lassen. Dass er heute auch einige vermeidbare Gegentore kassierte, ist daher mehr als verkraftbar. Doch trotz der Gegentore konnten wir uns schnell vom Gegner absetzen. Auf gefühlt minutenlang dauernde Angriffe der Gäste, folgte meist ein nach wenigen Sekunden erfolgreich abgeschlossener Angriff unserer Jungs. Da aber auch viele Bälle nicht den Weg ins Ziel fanden, blieb unsere Torausbeute mit lediglich 17 Toren zur Halbzeit eher mager. Da wir aber auch nur sieben Tore kassierten, führten wir zur Pause doch schon recht deutlich mit 17:7.

In der Pause wurden dann kurz die Fehler aus der Abwehr angesprochen und auch die ein oder andere Szene aus dem Angriff analysiert, bevor es auch schon in den zweiten Abschnitt ging. Hier konnte man sich schnell um weitere sieben Tore vom Gegner absetzen und führte nach etwa zwölf Minuten im zweiten Durchgang mit 30:13. Maßgeblichen Anteil daran hatte Arthur, der nach seiner Einwechslung zur Halbzeit mit einigen schönen Paraden glänzen konnte. In den letzten zwölf Minuten gönnte man sich dann, einmal komplett durchzuwechseln und ließ bis zum Schlusspfiff nur noch die anwesenden 00-02er zusammen spielen. Dass auch diese letzten, etwas zerfahrenen Minuten gewonnen werden konnten, ist aber nur beiläufig zu erwähnen. Am Ende steht ein verdienter 35:17 Erfolg für unsere Jungs zu Buche!

Am kommenden Wochenende geht es dann zum Zweitplatzierten, der SG ACE, die am Freitag überraschend die Füchse aus dem Pokal werfen konnten. Wir gehen daher als Außenseiter in das direkte Verfolgerduell, werden aber dennoch alles versuchen, vielleicht diesmal gegen die Sportschüler zu punkten. (by Ecki)

Mit dabei: Arthur, Paul, Dennis, Anton, Carl, Patrick, Marten, Andrej, Moritz, Kevin, Gustav, Noel, Fabi und Leon

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.