SG NARVA Berlin e.V.

Niederlage in Schöneberg

Am 6.12. war es soweit…

der Tabellenführer war unser nächster Gegner. 18:15 war der Anpfiff. Mit Robert Roese und Klatti hatten wir zwei wichtige und erfahrene Spieler mit an Bord. Der Gegner war ein sehr junges und technisch sehr gut ausgebildetes Team. Wir mussten auch zu bedauern vieler mit Harz spielen, dass uns auch nicht gerade in die Karten spielen sollte.

Zum Spiel selber…

Die Gegner haben sich früh mit 8:3 von uns abgesetzt. Daraufhin nahmen wir eine Auszeit. Diese wirkte auch sehr gut. Mit 11:10 kamen wir sehr dicht an die junge Truppe heran. Daraufhin nahm der gegnerische Trainer eine Auszeit. Lange Rede kurzer Sinn, zur Halbzeit stand es dank Roberts direkt verwandeltem Freiwurf als Schlussszene 17:11 für BSV.

In der Kabine wurden klar die Fehler angesprochen und unsere eh schon längst bekannte Abschlussschwäche zeigte sich mal wieder von ihrer besten Seite.

In der Zweiten  Halbzeit gelang es uns leider nicht nochmal heranzukommen. Auch das taktische Mittel mit zwei Kreisläufern brachte auf lange Sicht nicht den gewünschten Effekt. So mussten wir leider die Punkte im Westen lassen. Am Ende hieß es 32:22 für den BSV 92.

 

Zum Spiel kann man noch sagen das die Schiedsrichter auch nicht ihren besten Tag hatten und man mal wieder gemerkt hat wie sehr es uns fehlt mit harz zu trainieren. Und ganz wichtig ist das wir uns als Team aber nie angemotzt haben oder uns gegenseitig demotiviert hatten.

Nächstes Spiel gegen den PSV wird ein richtiges Kracher Derby auf den wir als Mannschaft alle heiß sind.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.