SG NARVA Berlin e.V.

Rückschlag gegen Tegel!

An diesem Samstag durften wir die Gäste aus Tegel im Narvadrom begrüßen. Allen war von vornherein klar, dass es heute um viel geht. Mit der Aussicht den dritten Platz zu behaupten, war die Motivationsgrundlage quasi von selbst geschaffen. Eigentlich wollten wir bei voller Bank als Tempomacher des Spiels auftreten. Eine engagierte Abwehrreihe suchte der Gegner allerdings bei uns vergeblich, was uns dieses Unterfangen erschwerte. Besonders auf der linken Seite fielen viel zu einfache Tore. im Angriff bissen wir uns an der körperbetonten Spielweise der Tegler die Zähne aus und hatten Mühe, den Spielfluss zu erhalten. Oftmals zu zeitig, aber selten überzeugend. Nur im Wurfverhalten fanden wir unsere Mitte. Glücklicherweise blieb  auf gegnerischer Seite ähnlich fiel liegen. Als wir  jedoch mit 2 Toren Rückstand in die Halbzeitpause gegangen sind, gab es folglich eine Menge Redebedarf.

Klare ansagen, bis zur Chance warten und endlich mal die Abwehr koordinieren. Kurz und knapp: wir sollten damit anfangen eine Linie in das Spiel zu bekommen und über hohes Tempo das Oberwasser zurück erobern. Der Start in die zweite Hälfte gestaltete sich dann aus unserer Sicht besser. Über eine solidere Abwehr Leistung konnten wir Ballgewinne und somit einfache Tore generieren. Ausgleich! Der erste Schritt ist getan, jetzt nicht locker lassen… denkste. Nach diesem kurzen Hoch katapultierten uns einfache Fehler wieder zu zurück zum Anfang. An dieser Stelle hatte Trainer Klatt wohl recht mit seiner Aussage über die spielentscheidenden ersten 10 Minuten. Auch der Versuch in der Endphase die Abwehrformation auf eine 4 -2 mit Manndeckung umzustellen blieb erfolglos. Am Ende steht das enttäuschende Ergebnis von 35:29 auf der Anzeigetafel

 

Wenn es Scheiße läuft, dann richtig!
Jetzt bleibt uns nichts anderes übrig als in den letzten 2 Spielen zu beweisen, dass wir das Edelmetall verdient hätten.

Cotti

 

Bardoel, Vasconi (5), Trautmann (4), Willamowski, Kremser (2), Schwarz (2/4), Rucht (2), Patzlaff (1/1), Kretzer (3), Roese (3), Welzel, Dessin (1/1),

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.