SG NARVA Berlin e.V.

Runterfahren – Neustart!

Am Ende der ersten Halbzeit hieß es: Runterfahren, neu sammeln und von vorne zu beginnen.

Die 2. Herren trat am  Sonntag gegen die erste Vertretung der Handballfreunde Pankow an.
Gleich zu Beginn wurde deutlich, dass dieses Spiel nur über den Kampf zu gewinnen sei. Die Handballfreunde präsentierten sich sehr spiel- und lauffreudig, so dass diese ein ums andere Mal einfache Tore über Einläufer oder, bei vergebenen Chancen, ohne viel Kraftaufwand über die 1. und 2. Welle erzielen konnten.

Auch die eigene Angriffsleistung ließ zu Wünschen übrig. Obwohl die Außen wiederholt in gute Wurfpositionen gebracht werden konnten, stoppte der gut aufgelegte Torhüter der Gastgeber zahlreiche Wurfversuche.

Dazu reihten sich eine Menge technischer Fehler, so dass es über 2:5, 4:7, 6:11 noch relativ glücklich mit 10:13 in die Halbzeit ging.

2. Halbzeit: Neues Bild? – Fehlschlag! 10 Minuten brauchten die Motoren um hochzufahren, so dass nun endlich in der Abwehr entschlossener verteidigt und im Angriff die Bälle mit dem zunächst fehlenden Willen über die Linie gezwungen wurden.

Über eine defensiv, eingestellte Abwehr, gelang nach einem 12:19 und 16:22, nach 45 Minuten der Ausgleich und sogar eine 2 Tore Führung (24:22). Dass in der Abwehr aber entschlossener zugegriffen wurde, führte dazu, dass der Schiedsrichter nun häufiger zwei Finger heben und fast bis zum Ende in Unterzahl gespielt werden musste. Den Handballfreunden fiel jedoch selbst nicht mehr viel ein und warfen nun unseren Torhüter warm, der diverse 100%-ige entschärfen konnte. Als Sekunden vor Schluß der 27:25 Siegtreffer fiel, war allen die Erleichterung anzumerken.

4 Wochen bleiben bis zum nächsten Spiel, in dem dann hoffentlich das Rückzugsverhalten stimmt und die Entschlossenheit und der Wille zurückkehren.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.