SG NARVA Berlin e.V.

Schwere Geburt

Am heutigen Wahlsonntag ging es zu ungewohnt später Stunde für die Spieler der mD1 zum Auswärtsspiel beim PSV II. Im neugeschaffenen Füchse – Town wollte man gegen die zweite Vertretung des Polizei SV den nächsten Sieg einfahren, musste dabei aber erneut auf einige Spieler verzichten. Der Gegner, den man bereits in der 2.Qualifikationsrunde deutlich besiegen konnte, trat hingegen mit vollem Kader an und war nach seinem Sieg im 1.Saisonspiel gegen VfL Tegel hoch motiviert, auch im zweiten Spiel zu punkten. Davon wollten wir uns aber nicht beeindrucken lassen und ebenfalls unseren zweiten Sieg einfahren.

Doch die erste Halbzeit begann nicht wie erhofft. Gegen den sehr motivierten Gegner tat man sich zu Beginn des Spiels sehr schwer. Fehlende Laufbereitschaft und viele Fehlwürfe sorgten dafür, dass sich die erste Halbzeit ausgeglichen gestaltete (0:1; 3:2; 6:6; 8:9; 10:10). Vor allem durch die vielen Fehlwürfe, darunter drei 7m-Würfe, machten wir uns das Leben selber schwer. So rannte man auf einmal einem Rückstand hinterher, statt früh und deutlich in Führung zu gehen. Am Ende der ersten Hälfte konnten wir zwar mit den zehn Gegentoren gut leben, allerdings mit den nur zehn erzielten Toren im Angriff definitiv nicht zufrieden sein. Mit einem 10:10 ging es also in die Kabinen.

Dort wurde kurz an den Einsatz und an den Willen appelliert, da uns der Gegner dort weit voraus lag, ehe sich auf die zweite Hälfte eingestimmt wurde. Dort startete man dann besser als in Halbzeit eins und konnte sich auch erstmals mit zwei Toren absetzen. Die Abwehr stand nun sicher und ermöglichte dem Gegner kaum noch, zu Toren zu kommen, und auch vorne gelang uns langsam mehr. Es dauerte aber dennoch bis zum 14:15, ehe wir uns endgültig absetzen konnten. In den letzen 10 Minuten spielten die Jungs dann endlich so, wie wir es uns für das ganze Spiel erhofft hatten. So wurden in der Abwehr die Bälle gewonnen und vorne endlich das Tor getroffen. Die letzten sieben Tore im Spiel wurden daher auch alle von uns erzielt. Beim Stand von 14:22 war es dann geschafft und der zweite Sieg war eingefahren. Am Ende ein, auf Grund der Leistungssteigerung in Halbzeit zwei, verdienter Sieg. Nach der sehr durchwachsenen ersten Hälfte, in der wir weit unter dem spielten, was die Jungs eigentlich können, brachte eine solide zweite Hälfte dann doch noch den Erfolg.

Somit können die Jungs mit dem Ergebnis doch noch sehr zufrieden sein, auch wen sie wissen, dass sie heute nicht ihr Optimum abgerufen haben. Neben unseren Schwächen ist aber auch der Gegner für seine sehr engagierte und spielerisch gute Leistung zu loben! Als fast ausschließlich jüngerer Jahrgang befindet sich die Mannschaft schon auf einem spielerisch sehr hohen Niveau und ich bin mir relativ sicher, dass sie das Zeug dazu haben, auch in der Rückrunde noch in der Landesliga zu spielen. Außerdem seien heute auch die Torwartleistungen auf beiden Seiten nochmals positiv erwähnt, haben beide Keeper ihren Gegner doch ein ums andere Mal zur Verzweiflung gebracht. Jetzt haben die Jungs erst einmal Zeit, sich in den Ferien ein wenig zu erholen. Nach der guten Vorbereitung und den zwei Siegen in den ersten beiden Spielen, liegen wir derzeit voll im Plan. Damit dies auch so bleibt, brauchen wir aber auch in den nächsten Wochen vollen Einsatz beim Training. Bis dahin können sie sich aber über das derzeit Errichte schon mal freuen!

Ecki

Mit dabei: Arthur, Gustav, Janis, Kevin, Leo, Max, Mohamed, Noel, Robert, Tobi

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.