SG NARVA Berlin e.V.

Siegesserie fortgesetzt

Morgenstund hat Gold im Mund, so auch für die 3.Männer der SG Narva.

Denn zur besten Frühstückszeit, sonntags 10Uhr, hatten wir die Hellersdorfer Jungs vom AC Berlin zu Gast. Tabellarisch ausgedrückt, der Zweite gegen den Dritten.

Mit 6:0 Punkten im Rücken waren wir trotz der frühen Spielansetzung voller Vorfreude auf diese Partie. Und gewarnt von einem ähnlich guten Start und einer darauf folgenden Niederlagenserie aus dem letzten Jahr, wollten wir diesmal alles besser machen.

Beide Teams waren von Anfang an hell wach und es entwickelte sich eine erste Viertelstunde, in der sich kein Team entscheidende Vorteile herausspielen konnte. Die Variante Zuspiel „Schulle“ von Halblinks auf Kreis „Nöle“ brachte immer wieder den Erfolg in den ersten 15 Minuten. Jedoch gab es im Deckungsspiel gegen die spiel- und wurfstarken Männer des ACB noch erhebliche Abstimmungsprobleme, wodurch es auch für unseren Torhüter ein eher mäßiger Tag zu werden schien.

Maßnahme: Team-Time-Out!
Klare Ansage: Abstimmung im Mittelblock optimieren und somit Abwehrfehler minimieren.
Gesagt, getan: Mit einer nun deutlich verbesserten Abwehrarbeit und einem Torwart, der sich immer weiter steigern konnte, gelang uns eine 6:0 Serie und somit eine beruhigende 15:11 Halbzeitführung. Auch hier überzeugte wieder „Schulle“ mit gutem Auge. Diesmal von Halbrechts mit druckvollen Pässen auf Rechtsaußen Simon, der die Bälle auch in diesem Spiel wieder souverän im Tor versenkte.

In der zweiten Halbzeit sollte sich Torhüter Tom endgültig in den Mittelpunkt der Partie drängen. Denn nach einem recht ausgeglichen Beginn der zweiten Hälfte schien es, als würde sich bei unseren Feldspielern aufgrund des hohen Aufwandes an Abwehrarbeit etwas Erschöpfung breit machen. Angriffe wurden nicht mehr so zielstrebig zu Ende gebracht und Fehlwürfe luden die Gegner zum Kontern ein.

Allein Tom ist es zu verdanken, dass der Gegner in dieser Phase des Spiels trotzdem nicht entscheidend verkürzen konnte. Denn mit glänzenden Reflexen und starken Paraden gegen frei vor seinem Tor auftauchende ACB-Angreifer, sei es durch Konter, Lücken in der Abwehr oder gar Strafwürfe von der Linie, schaffte er es den ein oder anderen Gegenspieler zur Verzweiflung zu bringen. Somit nahm er auch dem Letzten die Hoffnung hier Punkte entführen zu können.

Angetrieben von unaufhörlicher Anfeuerung von Auswechselspielern und unseren treuen Zuschauern dankte dies die Mannschaft mit wieder steigendem Einsatzwillen, welcher besonders in Person von „Nöle“ zu erkennen war. Mit der Eroberung von scheinbar unerreichbaren oder verloren geglaubten Bällen brachte er den Gegner mehrfach um sicher geglaubte Torchancen. Und mit Alfred hatten wir an diesem Tag einen Sieben-Meter-Werfer, der so souverän verwandelte (5/5), dass man problemlos sagen konnte: Der versenkt auch noch die nächsten Zehn!

Doch in den wichtigsten Szenen der Partie war ein ganz anderer unserer Spieler zur Stelle. Wenn er quer über das halbe Spielfeld zog, standen alle anderen Spieler, wie vor Ehrfurcht erstarrt, still. Auch die Zuschauer blickten gespannt auf seine Aktionen. Auffällig durch hohe Laufleistung und mit unberechenbaren Manövern gelang es Michael, unserem Neuzugang aus Sachsen, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Unnachahmlich wie er das Spielfeld mit seinem Wischmopp von Schweiß befreite. Danke dafür 😉

Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung brachten wir eine dann doch zu keiner Zeit gefährdete Halbzeitführung über die Zeit und konnten mit dem erreichten 29:23 Endstand sogar die Tabellenführung übernehmen.

Ein weiterer Dank geht an die großartige Unterstützung der Zuschauer, die uns sogar zu dieser frühen Anstoßzeit die Treue hielten und uns nach Takt-Vorgabe unseres jüngsten Fans „Klatschpappen-Kilian“ unaufhörlich anfeuerten. (by Paul)

Tor-Titan: Tom

Feld: „Schulle“ (3), Martin , Ramon (1), Robert (2), Arne (4), Simon (6), Paul, Alfred (5/5), Malte, Kai U., „Nöle“ (7/2), Enno (1)

Trainer: Kai K.

Man of the Match: Michael

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.