SG NARVA Berlin e.V.

Bunte Mischung

Wegen terminlicher Unpässlichkeiten fanden sich die wE1 und wE2 am Samstag gemeinsam zum Turnier der C-Staffel in Karow wieder. Freundlicherweise hatte der Veranstalter HC Pankow der NARVA-Invasion zugestimmt, und ein 3-Stunden Handballmarathon nahm seinen Lauf.

Auch für den entspanntesten Zuschauer eine ungeahnte Grenzerfahrung. Aus den 18 Mädchen wurden die beiden etwa gleichstarken Teams „Blau“ und „Rot“ gebildet. Am Ende waren es gegen TSC4, Hermsdorf 2 und den HC Pankow 4 Siege, 1 Unentschieden und eine Niederlage. Im Schwesternduell NARVA vs. NARVA gab’s einen knappen Sieg von Team „Blau“. Wichtiger als dies und die Statistik weiter unten, die allerdings auch nicht ganz uninteressant ist 😉 , sind natürlich die erkennbaren handballerischen Fortschritte der einzelnen Spielerinnen und der mannschaftliche Zusammenhalt.

Endlich brachte es diesmal auch Leila übers Herz, mittendrin statt nur dabei zu sein. Die letzten Minuten des letzten Spiels machte sie mit und hat den Ball sowohl gefangen als auch geworfen. Chapeau! Jetzt gibt’s keine Ausreden mehr. Ein Wort zu unseren 4 Torhüterinnen Antonia, Hanna Lany, Leonie und Luna: sie waren nicht nur der Schrecken der gegnerischen Werferinnen, sondern haben alle auch in ihrer „Freizeit“ auf dem Feld Tore gemacht – Luna ihre ersten überhaupt. Großartig. Bewundernswert auch, wie sich die Jüngsten, Shana und Sophia, beide 06’er, und Neuling Paola mutig ins Getümmel stürzen. Genauso haben die, die jetzt soviele Tore werfen, auch mal angefangen.

Team Blau, Tor: Antonia(4), Hanna Lany(2)
Feld: Lilian(13), Kathrin(7), Luzie(7), Lina(3), Merle, Shana

Team Rot, Tor: Luna(2), Leonie(1)
Feld: Joeline(5 +3 als Gastspielerin für Hermsdorf, ein Transferangebot von Hermsdorf für Joeline wurde von den NARVA-Offiziellen abgelehnt 😉  ), Hanna(5), Josefin(5), Maria(1), Alex, Leila, Paola, Sophia

Statistik: Team Rot und Blau in den eigenen Spielpausen (by Jonas Reher)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.