SG NARVA Berlin e.V.

Am Sonntag Saisonstart in der Palisadenstraße

 

Die ersten Punktspiele der neuen Spielzeit stehen an. Am Sonntag hat fast der komplette Männerbereich Heimspieltag und lädt euch herzlich in den Crystal Palace (Palisadenstraße 76/78) ein, um den Saisonauftakt zu feiern. Hier ein Ausblick auf die Begegnungen:

10:00 Uhr 4. Männer – SG OSF III (Stadtliga B)

Einen ganz schweren Brocken hat die Vierte bei ihrem Stadtliga-Debüt vor der Brust. OSF III musste als Fünfter der Landesliga absteigen, nachdem die eigene zweite Vertretung die Verbandsliga nicht halten konnte. Insofern lagen vor wenigen Monaten noch knapp zwei Spielklassen zwischen den beiden Kontrahenten. Ein Punktgewinn käme also einer Sensation gleich, die unsere Mannschaft so lange wie möglich im Auge behalten will.

12:00 Uhr 3. Männer – Charlottenburger HC (Stadtliga A)

Man nehme etwas Verletzungspech, zwei Delegierungen in die “Zwote” und einen kräftigen Schuss ungünstige Urlaubsplanung – fertig ist die Suppe, die unsere Dritte zum Saisonauftakt auslöffeln muss. Entsprechend dünn besetzt wird die Truppe von Franz Sitzmann und Alfred Reisner gegen den Aufsteiger die über Jahre bewiesene kämpferische Qualität in die Waagschale werfen müssen, um sofort die ersten Zähler einzufahren.

14:00 Uhr 2. Männer – SG OSF II (Landesliga)

Noch einmal verjüngt wurde die Trainingsgruppe um den neuen Coach Dennis Herter, der am Sonntag abgesehen von 3-4 älteren Stützen ein Durchschnittsalter von 21,5 Jahren auf das Feld schicken wird. Dass ein derart unerfahrenes Team zu Schwankungen neigt, zeigte nicht nur die vergangene Saison. Auch in den Vorbereitungsspielen wollte sich noch keine echte Konstanz einstellen. Insofern geht die Mannschaft gespannt, aber dennoch unbelastet in das Aufeinandertreffen mit den Verbandsliga-Absteiger, der aufgrund seiner Erfahrung sicherlich favorisiert ist.

16:00 Uhr 1. Männer – Charlottenburger HC (Verbandsliga)

Umbruch – Aufbruch – Durchbruch?

Jugendförderung. Ein großes Thema, das endlich auch bei der 1. Männer bewegt und mit Leben erfüllt werden soll. Die jahrelange, kontinuierlich erfolgreiche Arbeit der Jugendmannschaften soll nun auch wieder Früchte bei der 1. Männermannschaft tragen. Hierzu haben sich die Verantwortlichen entschlossen, einen von Herausforderungen geprägten, dabei sicherlich auch mit Hürden versehenen Weg zu beschreiten und die A-Jugend, die parallel in der OSL spielt, fest in die 1. Männermannschaft zu integrieren. Daher wurde der Großteil der Vorbereitung bereits gemeinsam bestritten.

Aus dem Stamm der letztjährigen 1. Männer sind 7 Spieler übrig geblieben, die durch Zugänge aus der 2. Männermannschaft verstärkt wurden. Neben Coach Frank Morawetz wird Marko Schulze, der durchaus als Vereinsurgestein bezeichnet werden kann und als Kapitän der Meistermannschaft 2006 Bestandteil der letzten erfolgreichen Generation im Männerbereich war, als Co-Trainer auf der Bank Platz nehmen. Tollen Ergebissen in der Vorbereitung, u.a. ein Sieg beim Oberligisten Ludwigsfelde, standen auch Niederlagen gegen Ligakonkurrenten (z.B. den kommenden Gegner und Aufsteiger) gegenüber. Wir werden sehen, wohin die Reise gehen wird. Aber eins ist bereits jetzt Fakt: Dieses Konglomerat aus hungrigen und handballgeilen Spielern macht Lust auf mehr. Hier geht es zum Liveticker

18:00 Uhr ü32 – Charlottenburger HC

Auch die Alten Herren begrüßen zum Auftakt mit dem CHC einen Aufsteiger. Personell nur wenig verändert, wenngleich der Fundus spielberechtigter Akteure erneut angewachsen ist, geht es in die Saison. Teile des Teams gaben sich sogar eine echte Vorbereitung zusammen mit der Dritten und untermauerten damit das lang ersehnte Ziel, auf das Podium zu klettern. Man darf gespannt sein, ob das erste Saisonspiel die Zuversicht weiter anfacht.

Auswärts treten unsere männliche sowie weibliche D-Jugend in der ersten Runde des Pokals an und sind als Verbandsligisten favorisiert. Jedoch haben die Gegner jeweils auf die Qualifikation verzichtet, so dass die wahre Spielstärke nicht an der Ligenzugehörigkeit festgemacht werden kann.

13:30 Uhr Bor. Friedrichsfelde – mD-Jugend (Ahrensfelder Chaussee 41, 13057 Berlin)

15:00 Uhr KSV Ajax – wD-Jugend (Rudower Straße 7, 12439 Berlin)