SG NARVA Berlin e.V.

Den Fluch besiegt

SV Buckow – 2. Männer 19:21 (11:10)

Die Sportfreunde aus Buckow begleiten die “Zwote” nach dem Wiederaufstieg 2014 in der Landesliga. Während der vergangenen beiden Spielzeiten bildete Neukölln kein gutes Parkett für unsere Reserve. Dort wollten einfach keine Tore für uns fallen. Vor dem 21:31 im letzten Jahr gab es noch ein 17:19 eine Saison früher.

Und fast genau so eine Begegnung wie am 20.09.2014 (17:19) erwartete uns am Samstag. Technisch und taktisch grundsätzlich überlegen hatte unser junges Team dennoch Schwierigkeiten, sich gegen die robuste Deckung der Buckower durchzusetzen. Folgerichtig wegen übertriebener Intensität bestrafte Gastgeber luden zwar dazu ein, mit Treffern weiter sanktioniert zu werden, behielten zum Ende der ersten Hälfte aber die Oberhand (11:10).

Die mangehalfte Chancenverwertung in Überzahl wurde in der Kabine ebenso angemahnt wie das zu oft unterlassene 1:1, um hernach den Mitspieler in bessere Position zu bringen.

Nicht sofort, aber nachhaltig fruchtete dieser Hinweis. Wenn wirklich planvoll agiert und gemeinschaftlich konzentriert gearbeitet wurde, eröffneten sich Räume, die zum 12:15 genutzt wurden. Zäh konnte dieser Vorsprung bis in die Schlussminuten verteidigt werden, wenngleich unser sonst gut aufgelegter Keeper gerade von außen noch Schwächen offenbarte.

Fazit: Fortschritt heißt, besser zu sein als vorher. Entwicklung meint im Rückblick, mit 21 Toren auch in Buckow gewonnen zu haben.

Tor: Kluge
Feld: Rucht (7/4), Sekiraca (3), Bogisch, D. (3/2), Koch (2), Christiansen (2), Rohrbeck (2), Hagen (1), Ansohn (1), Meinert, Surrow, Wittstock