SG NARVA Berlin e.V.

Entwicklung in Wellen

Pfeffersport – mC-Jugend I 27:29 (9:17)

Nachdem wir letzte Woche leider nicht spielen durften, ging es am nun vergangen Sonntag erneut zu Pfeffersport. Wir haben vor dem Spiel deutlich besprochen, was wir umsetzen wollten und gerade die Erwärmung ging sehr fokussiert los. Die Verspätung des Anpfiffs um 15 Minuten haben die Jungs sehr gut verarbeitet und konnten dann auch super starten.

Wir haben sehr konzentriert verteidigt und nach einer kleinen Anlaufzeit auch im Angriff sehr konzentriert abgeschlossen. 0:5, mit 4 verschiedenen Schützen. Sehr gut, positive Entwicklung! Dann die erste Zeitstrafe gegen uns, verbunden mit einem 3:1 für die Heimvertretung. Die nächsten 5/6 Minuten haben wir damit verbracht, den Torwart kurz anzuwerfen, den Außen des Gegners jeden Winkel zu geben, den sie brauchten (5 von 7 Gegentoren von den Außen). Welle nach unten in der Entwicklung – gewusst, was man tun sollte, es erfolgreich umgesetzt am Anfang und dann wieder vergessen, verdrängt. Mit Hilfe von ein paar Aus- und Einwechslungen kamen die Jungs wieder in den Fokus. Von 8:8 nach 15 Minuten auf 9:17 zur Halbzeit gestellt. Sehr gut, wieder eine Entwicklung nach oben gezeigt.

Halbzeitpause – Erinnerung an die 2. Halbzeit des Pokalspiels. Wir wollten es besser machen und die Gesichter sagten auch, „ja, so wie in den letzten 10 Minuten spielen wir weiter“. Aber dann war der Weg von der Kabine zur Halle irgendwie zu lang…

Nach misslungenen Offensivaktionen wie: Außen – kurz, Durchbruch auf halb – kurz, 7-Meter an den Pfosten geballert und defensiven Aktionen wie 2-Minuten-Strafe, freie Fahrt für den Außen… hatten wir einen 4:0 Lauf nach 3 Minuten gegen uns. Was bei Pfeffersport dann immer dazu kommt, dass die Emotionen von der Tribüne, der Bank und auf dem Spielfeld reinkommen. Etwas, was wir wussten und vermeiden wollten. Nicht gelungen. Bis 10 Minuten vor Schluss konnten wir noch mal auf 7 Tore plus stellen. Die nächsten Minuten verloren wir dann mit 8:3 – wieder eine Welle und dieses Mal zum falschen Zeitpunkt. Abpfiff und “Anpfiff” direkt auf der Platte. Da gehen Entwicklungen wirklich deutlich vor Zahlen.

Am Ende ein Spiel wie es sehr wichtig ist für eine Entwicklung. Einige richtig gute Dinge zeigen können, dann dieselben Sachen auf einmal nicht mehr konsequent umgesetzt, dann plötzlich es wieder gut gemacht, um es dann wieder zu vergessen. Diese Entwicklung nehmen wir mit, wollen diese gehen, unabhängig von Ergebnissen. Viele unserer Jungs konnten diese Entwicklung am Vormittag bei der C2 und direkt nach dem C1-Spiel in der B2 zeigen. Guter Einsatz, Jungs! Genauso wie es sehr schön ist, zu sehen, dass ihr immer wieder in den „NARVA-Hallen“ auftaucht, um andere Mannschaften zu sehen, von ihnen zu lernen, sie anzufeuern – das ist NARVA! So, nun wollen wir aber auch in unserer Handballentwicklung wieder auf einer Welle nach oben surfen und dafür werden wir weiterhin sehr fleißig und fokussiert trainieren. (by JK)

Das NARVA-Blau wurde vertreten von: Norman (TW), Paul G, Tom, Ruben, Amir, Cedric, Luke, Hannes, Jakob, Timo, Niklas, Oskar, Leo Auf der Bank: Lea, Paul S, Jens