SG NARVA Berlin e.V.

Jugendweihe für das Trainingslager Ahlbeck – 14

 

Noch nicht ganz so alt wie der jetzige Jugendferienpark der Sportjugend Berlin (1913) ist die Tradition, auch die letzte Ferienwoche dem Nachwuchs zu widmen (seit 2006). 24 Freiwillige von 17-72 “opferten” eigene Ferien, Freizeit oder Urlaub, um den Kindern und Heranwachsenden (175) alternierend (spätere Anreise/ frühere Abreise) eine gute Vorbereitung auf die Saison zu ermöglichen und sich gegenseitig besser kennen zu lernen. Menschlichkeit gepaart mit der Leidenschaft für den Sport auf hohem Niveau also – eine Begegnungsstätte für jung über “weniger erfahren” bis hin zu fast schon kaiserlicher Autorität.

Die Menschen hatten also viel zu tun. Während sich die Trainer*innen und Betreuer*innen die Haare rauften, wie denn der nächste Transport nach Loitz (einheimisch: Löötz) oder Ückerritz bewerkstelligt werden soll, um Hallenzeiten für Leistungsteams sicherzustellen, fegten weitere Teams den Strand leer, buddelten nach Erinnerungsstücken oder ließen sie achtlos im Sand zurück. Ganz im Sinne des Kreislaufs des Lebens.

Hervorgetan haben sich: Lisa “Kummerkasten”, die von ihrer Mannschaft wohl nur aufgrund des bestimmten Auftretens auf 30 geschätzt wurde, aber erst #23 Lenze zählt, Beate (Seelentrösterin und nebenbei medizinische Betreuung sowie Fahrerin) und Bernd (der Kaiser/Vertrag verlängert). Konsti Gorka als Neptun ist noch nicht textsicher bei der Taufe, kann jedoch improvisierend Massen mobilisieren.

Fazit: “Grenz”en wurden aufgezeigt. Reißen wir diese sportlich ein!