SG NARVA Berlin e.V.

Missglückter Saisonstart

mD-Jugend I – SG OSF 19:34 (10:18)

Am gestrigen Sonntag stand für die 1.männliche D-Jugend das erste Ligaspiel der neuen Saison an. Gegner war die SG OSF, welche mit Trainer Ferdinand Faerber, einen NARVA-Legionär in ihren Reihen hatten. Bereits vor zwei Wochen trafen beide Mannschaften beim 2. Joachim-Wagner-Jugendturnier aufeinander, wobei die Gäste aus Schöneberg klar gewinnen konnten. Doch mit der guten Leistung aus dem Pokalspiel gegen die SG AC / Eintracht Berlin im Rücken war man motiviert und optimistisch genug, diesmal ein besseres Ergebnis erreichen zu können.

Doch leider begann das Spiel nicht wie erhofft. Zunächst mussten wir neben dem Ausfall von Jakob nach etwa 10min mit Matti auch auf unseren zweiten Torhüter verletzungsbedingt verzichten. Dafür stellte sich zunächst Luca ins Tor, der aber ebenfalls leicht angeschlagen zur Halbzeit ersetzt werden musste und die Aufgabe an Sandro übergab. Aber nicht nur auf der Torhüterposition mussten wir einige Rückschläge verkraften, sondern auch auf dem Feld verletzten sich während des Spiels einige Spieler, sodass sie zwischenzeitlich ausgewechselt werden mussten. Die restlichen Spieler, die nicht angeschlagen waren, hatte dafür enorm mit den gut verteidigenden Gästen zu tun und bissen sich ein ums andere Mal an deren Abwehr die Zähne aus. Zwar gelang es, den Beginn noch einigermaßen ausgeglichen zu gestalten (3:4), doch hatten die Gäste bereits dort ein Übergewicht an Chancen. Dies führte im Laufe der ersten Halbzeit dazu, dass sich die Schöneberger Stück für Stück absetzen und bis zur Halbzeit eine deutliche Führung herausspielen konnten (3:4; 7:11; 10:15; Hz 10:18).

Halbzeit zwei begann dann deutlich besser. Mit einer relativ sicher stehenden 3:2:1 konnte man die ersten 10min des zweiten Abschnitts wieder ausgeglichen gestalten und bis zum Stand von 17:26 den Rückstand nicht entscheidend weiter ansteigen lassen. Danach zollte man den vielen verletzungsbedingten Ausfällen aber Tribut und so produzierte man bei den nun schwindenden Kräften eine Reihe von einfachen Fehlern, die den Gästen noch mal ermöglichten, das Ergebnis deutlicher zu gestalten und schlussendlich verdient mit 19:34 das Spiel für sich zu entscheiden.

Alles in Allem kann man den Jungs trotz der doch deutlichen Niederlage keine großen Vorwürfe machen. Unsere Mannschaft besteht zum größten Teil aus Spielern des jüngeren Jahrgangs und ist damit die mit Abstand jüngste der Verbandsliga! Bereits dort zu spielen ist in dieser Saison ein riesiger Erfolg und so geht es für uns in erster Linie darum, dort möglichst viel zu lernen und so viel wie möglich für das nächste Jahr mitzunehmen. Dennoch ist es schade, dass neben den vielen Verletzten auch einige von den fitten Spielern nicht ihren besten Tag erwischten. Dass ihr es besser könnt, habt ihr schon unter Beweis gestellt und so sehen wir Trainer den nächsten Aufgaben weiterhin positiv entgegen. Zu guter Letzt noch ein Lob an Erik, Simon und Mohamed, die gerade in der zweiten Halbzeit die Mannschaft lange Zeit im Spiel gehalten haben und eine gute Leistung gezeigt haben. Am kommenden Samstag geht es dann zu den Füchsen ins Sportforum. Wir sind sicher, dass ihr dort wieder an eure guten Trainingsleistungen anknüpfen könnt. Eure Coaches (by Ecki)

Mit dabei: Noel, Mohamed, Ole, Janis, Luca, Erik, Emile, Sandro, Konsti, Simon und Matti

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.