SG NARVA Berlin e.V.
Aktuell

Zehn (torlose) Minuten machten den Unterschied

2. Männer – VfV Spandau II 24:26 (12:12)

Am vergangenen Samstag bespielte die Zwote der SG NARVA den Aufstiegsaspirant Nummer 1 der Stadtliga A, nämlich den VfV Spandau II. Das Hinspiel war noch jedem Spieler präsent, zeigten die Mannen um Dennis Herter doch die wohl schlechteste Saisonleistung und gab auch mannschaftlich ein desaströses Bild ab. „Das können wir besser“, so die Devise für das Spiel.

Genau so begannen wir die erste Halbzeit: Wir hielten dem starken Rückraumspiel des Gegners entgegen und das Tempo hoch. Es entwickelte sich ein Spiel mit einigen Führungswechseln. Nachdem anfangs die Spandauer leichte Vorteile auf ihren Seiten hatten, steigerten wir uns und gingen in der 19. Minute in Führung. Wir hielten uns offensiv an den vorab ausgegebenen Plan und erledigten nun auch bessere Defensivarbeit. Die gegnerische Mannschaft ließ aber nicht „abreißen“ und egalisierte zum 12:12-Spielstand zur Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es besonders Cosmo Reitzig, der unsere Farben aufleben ließ. Gestützt auf seine Tore gingen wir mit 19:16 (41‘) in Führung. Schade, dass uns in den folgenden zehn Spielminuten lediglich ein Tor gelingen wollte. Dies lag vor allem an dem Torwartwechsel auf Seiten der Spandauer. Ein ums andere Mal vergaben wir gegen ihn aussichtsreiche Torchancen und kassierten im Gegenzug per Konter oder erweiterten Tempogegenstoß Gegentreffer. So setzten sich die Spandauer von Minute 45‘ (20:20) auf ein vorentscheidendes 20:25 (54‘) ab. Trotz eines Aufbäumens in der Schlussphase sollten wir den Gegner nicht mehr wirklich in Bedrängnis bringen. Somit stand letztlich eine 24:26 Heimpleite auf dem Konto.

Fazit: Trotz einer sehr guten und geschlossenen Mannschaftsleistung fehlten uns 10 Minuten, um uns mit Zählbarem zu belohnen. Aus dieser Mannschaftsleistung stachen besonders Cosmo Reitzig und die beiden Torhüter heraus. (by JHS)

Es spielten: Czirson, Kasburg – Cosmo Reitzig (8/1), Sparr (6), Wiesner (5/3), Bogisch, Nguyen, Surrow, Wittstock (je 1), Alberts, Burggraf, Klippel, Rubljev