SG NARVA Berlin e.V.

Aller Anfang ist schwer

wB-Jugend I – VfL Tegel 17:29 (5:18)

Und das beschreibt unseren heutigen Saisonauftakt am genauesten. Neues Team, neue Technik, neuer Gegner in der noch so unbekannten Liga. Denn jetzt heißt es Verbandliga. Zu neunt in der Halle, die eigentliche Torhüterin durch Sophia, Spielerin der wC, ersetzt, ging es in die Erwärmung. Gute Laune, Teamgeist und jegliche andere Voraussetzungen waren erfüllt und der Gegner war auch nicht unbekannt, was eigentlich für einen heutigen Sieg gesprochen hätte.

Und da ist dieses kleine Wörtchen „hätte“, denn heute „hätte“ vieles passieren können, bloß alles lief nach der 2:0-Führung in den ersten Spielminuten anders als gewollt. Unsicherheiten, fehlende Reaktion und die immer weniger werdende Motivation ließen das Spielgeschehen gegen uns sprechen. So war es dann auch bis zur Halbzeit – 5:18.

In der Kabine hätte man Romane über die Kritiken schreiben können und mit dadurch entsprechender Motivation ging es auch wieder auf das Feld, mit einwirkender Koordination des Spielgeschehens von Betreuer und Spielern regelte sich vieles, jetzt kam es zu einem hin und her der Tore, der Angriff besserte sich und vor allem die Abwehr ließ nur noch kleinere Fehler zu. In den letzten Minuten übergaben wir immer mehr das Ruder an die Tegeler, was sie zu einem 17:29 brachte.

Erstes Spiel und gleich Lehrgeld gezahlt. Was wir zu leisten im Stande sind, wissen wir. Dazu braucht es aber auch die besten Begleitumstände. (by J. Gorka)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.