SG NARVA Berlin e.V.

Die 300

HC Nord – 3. Frauen 11:20 (7:11)

Hierbei soll es sich nicht um die tapferen Krieger aus Sparta handeln, sondern um unsere vergleichbaren 3. Frauen, welche heute die 300-Marke an Toren durchbrochen haben. Mit insgesamt 310 Toren schmücken wir uns nun in der Tabelle.

Es ging heute weit in den Norden raus, wo wir um 14 Uhr gegen HC Nord die nächsten zwei Punkte zu uns holen wollten. Leider gestaltete sich dies etwas schwer, da wir, anstelle Handball zu spielen, lieber mit unseren Sportschuhen und Trikots die Halle fegten. Eine Eisbahn hätte eventuell mehr Halt gehabt. Damit war das schnelle Spiel gefährdet und unsere sonst so starken 1vs1 fast unmöglich. Aber wir würden nicht die Speerspitze der Liga sein, wenn wir nicht noch andere Alternativen hätten. Mit unserer offenen Deckung eroberten wir viele Bälle. Die Zusammenarbeit zwischen den Außen und den Halben zeigte sich heute auf dem höchsten Niveau, so dass wir die Mädels des HC Nord zum verzweifeln brachten. Zur Halbzeit verließen wir das Spielfeld mit einem 7 zu 11.

Die Idee, mit einem 4:2 Angriff gegen uns zu agieren, sollte in der zweiten Hälfte das Spiel drehen und zum Erfolg der Gastgeber führen. Doch auch hier reagierte NARVA grandios. Dank dem Training mit unseren 1. Frauen waren wir darauf vorbereitet. Vielen Dank an unsere beiden Mitten, die sowohl vorn als auch hinten in der Deckung nichts anbrennen ließen. Zum Ende muss man auch nochmal erwähnen, dass wir heute ordentlich einstecken mussten. Es ging körperlich ganz schön zur Sache. Besonders unsere Manù und Wuschel bewiesen hier extremes Durchhaltevermögen und kassierten fast jeden Positionsangriff. Doch auch hier waren wir am längeren Hebel, da unser Team nicht nur ordentlich einstecken kann sondern auch vernünftig austeilt. Am Ende besiegten wir die Mädels von HC Nord mit 11 zu 20.

Fazit: Die 300 starken Krieger aus Sparta wären über solch eine Teamleistung und dem Bestreben zu siegen in Kombination mit der körperlichen Schnelligkeit, der Präzision und der Härte bestimmt auch fasziniert gewesen. (by M.M.)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.