SG NARVA Berlin e.V.

Genug gezählt – jetzt zählen wir auf EUCH!

 

“Ein Traum kann wahr werden! Nach nunmehr 8 Jahren bei der SG NARVA Berlin habe ich die Chance, in der Jugendbundesliga zu spielen. Aufgrund dieser großartigen Mannschaft mit all den unterschiedlichen Charakteren bin ich mir nahezu sicher, dass unser Team die Qualifikation und die nächste Saison meistern wird. Ich freue mich auf die nächsten Wochen und Monate und werde mein Bestes geben, um dem Team jegliche Unterstützung in jeder Situation zu geben. Auf eine gute und erfolgreiche Saison.”

So oder so ähnlich wie der verletzte Kreisläufer Robert Kurzweil haben sich die insgesamt 19 vorgestellten Spieler in unserem Countdown geäußert. Aus den Statements liest man vor allem dies: Absolute Vorfreude auf die Aufgabe, Konzentration bis in die Haarspitzen, ein gewisses Maß an Selbstvertrauen und den absoluten Willen, den Traum Jugendbundesliga wahr werden zu lassen.

Viele Trainingseinheiten sowie einige Testspiele gegen erfahrene Bundesligisten (Potsdam, Magdeburg) hat die Mannschaft um das Trainergespann Andreas Westram/ Ralf Plaul absolviert, sich spürbar weiterentwickelt. “Ich glaube fest an die spielerische und physische Qualität des Teams – dafür haben wir alles gegeben, was in der kurzen Zeit nach Saisonende möglich war. Außerdem sind das alles wunderbare Charaktere, die als Einheit durch Höhen und vor allem Tiefen gehen“, stellt Westram neben der Leistungfähigkeit auch die emotionale Komponente in den Vordergrund.

Am Samstag ist es dann endlich so weit. Im Horst-Korber-Sportzentrum genießt die u19 einen kleinen Heimvorteil, wenn die Gegner HSV Hamburg (7. JBL 14/15) und LHC Cottbus (Meister OSL 14/15) heißen. Der Sieger dieser Gruppe löst das direkte Ticket für die Jugendbundesliga. Die Platzierten kämpfen am Sonntag gegen die Pendants (2. und 3.) der Parallelgruppe, HSG Eider Harde (Schleswig-Holstein), Empor Rostock (Mecklenburg-Vorpommern), VfL Bad Schwartau (Schleswig-Holstein), um einen weiteren fixen Startplatz (1.) sowie eine Fahrkarte (2.) zum zentralen Quali-Turnier am kommenden Wochenende in Ahlen/Westfalen.

Der gesamte Verein und sicherlich auch der Großteil Handballberlins drückt der Mannschaft die Daumen. Bei freiem Eintritt freuen wir uns über lautstarke Unterstützung bei der zu erwartenden Hitzeschlacht am Olympiastadion, um nach den Füchsen und der SG Lichtenrade/Preussen (Saison 12/13) als dritte Berliner Vertretung ins Oberhaus des deutschen Jugendhandballs einzuziehen. Packen wir es an!

Spielplan Samstag im Horst-Korber-Sportzentrum (Glockenturmstraße 3+5/ Nähe S-Bhf. Pichelsberg):

12:00 Uhr SG NARVA Berlin – HSV Hamburg

14:30 Uhr LHC Cottbus – SG NARVA Berlin

17:00 Uhr HSV Hamburg – LHC Cottbus

Und sollte es doch Sonntag weitergehen, könnt ihr euch hier informieren:

http://www.sis-handball.de/web/Spielplan/Default.aspx?view=Spielplan&Liga=001515509507000000000000000000000000000