SG NARVA Berlin e.V.

Haben wir ‘ne Streckbank? – mC2 verliert gegen Rotation-Riesen

Rot. Prentlauer Berg – mC-Jugend II 40:22 (18:9)

Ein göttlicher Anblick bot sich den Zuschauern zu Beginn des Spiels. Der Halbrechte von Rotation (geschätzte 1,80m groß) wurde von Emil (genaue Größe nicht bekannt, aber: klein) verteidigt. Generell waren die Größenvorteile mehr als deutlich auf Seiten der Gastgeber aus Prenzlauer Berg auszumachen. Doch kein Grund, den “Riesen” nicht mal etwas zu ärgern. Und genau das wollten die im Durchschnitt 1 Jahr jüngeren NARVA-Jungs mit einer besonders offensiven 3-3-Deckung angehen.

Dass diese Taktik gegen körperlich deutlich überlegene Gegenspieler nicht immer zum Erfolg führt, zeigte das schnell relativ deutliche Ergebnis. Doch sobald die Abwehr mit ordentlich Einsatz und der nötigen Beinarbeit gespielt wurde, konnten die Jungs einen Ballgewinn nach dem anderen kreieren. Vor allem Reik zeigte in der ersten Halbzeit defensiv eine starke Leistung. Lief es hinten mit der Zeit immer besser, so stockte der Motor vorne doch gewaltig. Zu wenig Bewegungswille ohne Ball führte zu wenigen klaren Torchancen. Ende der ersten Halbzeit fasste sich Leon gegen seinen alten Verein dann ein Herz und zeigte in kürzester Zeit, mit welchem Tempo Angriffe erfolgreich abgeschlossen werden müssen. Auch Jonas und Felix zeigten vor allem im zweiten Abschnitt einige starke Aktionen, die nach anfänglichem “ich schieße den Torhüter grün und blau” doch mit der Zeit häufiger den Weg in die Maschen fanden.

Über das gesamte Spiel wechselten sich offensiv sowie defensiv gute und schlechte Phasen ab, sodass am Ende ein deutliches 40:22 auf der Anzeigetafel stand. Nichtsdestotrotz war das Trainer-Duo Bantleon/Teller zufrieden mit dem Auftritt der Jungs gegen klar größere und schwerere Gegenspieler. Vielleicht sollten wir mal mit dem Klingelbeutel rumgehen und für eine Streckbank sammeln 😉

Die mC2 überwintert damit auf dem 9. Tabellenplatz und hat gerade in den letzten Spielen gezeigt, dass in der Rückrunde das eine oder andere Spiel enger und hoffentlich auch siegreich gestaltet werden wird. Jetzt hoffen die Trainer noch auf einen plötzlichen Wachstumsschub über Weihnachten, damit die Jungs ihre technische Ebenbürtigkeit auch körperlich untermauern können 😉 (by L.T.)

Für die SG NARVA spielten: Boye, Leon, Phil, Reik, Rocco, Emil, Konsti, Bennett, Anton, Aleks, Jonas, Felix