SG NARVA Berlin e.V.

Harte Arbeit zahlte sich aus

1. Männer – Polizei SV 24:19 (9:12)

Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen Gast, der sich mit erfahrenen Spielern verstärken konnte und im Vorfeld der Saison zu den Mannschaften gezählt wurde, die sicherlich “ganz oben” mitspielen können. Für uns ging es darum, über eine gute Abwehr den Rückraum der Polizisten in den Griff zu bekommen und von Anfang an hohes Tempo zu gehen.

Bis auf wenige Fehler gelang das in der ersten Halbzeit schon ganz ordentlich. Allerdings stotterte der Motor im Positionsangriff doch erheblich. Viele Aktionen wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. Heraus kamen “halbgare Würfe” und einige technische Fehler. Und so ging der PSV mit 9:12 in die Pause.

Die zweite Halbzeit bot den Zuschauern das, was wir uns für diese Saison fest vorgenommen haben: Eine leidenschaftlich kämpfende Abwehr, eine erste und zweite Welle, die ihren Namen auch verdient hat, und klug herausgespielte Torchancen, die dann auch entschlossen genutzt wurden. Am Ende konnten wir den zweiten Durchgang mit 8 Toren für uns entscheiden. Endstand 24:19.

Noch ein Wort in eigener Sache: An dieser Stelle eine offizielle Entschuldigung an die Polizisten für die von mir genommene Auszeit. Übermut tut selten gut.

Nächste Woche geht es nach Köpenick, die in dieser Saison noch sieglos sind und sicherlich zu Hause ihren ersten Sieg einfahren wollen. (by F.M.)