SG NARVA Berlin e.V.

Vorstellung Jugendtrainer 15/16 – Andreas Westram (mA-Jugend I)

Schon während der vergangenen Saison stand Andreas Westram “inoffiziell” unserer mA-Jugend zur Seite. Der Landestrainer des Berliner Handballverbands wird in der kommenden Saison die u19 zusammen mit Ralf Plaul trainieren.

Andreas, du hast sicher genug zu tun, warum jetzt auch noch diese Aufgabe?

In meiner Funktion als Landestrainer sowie in der vorherigen Trainertätigkeit bei den Füchsen Berlin konnte ich die rasante und kontinuierliche Entwicklung des Vereins im Berliner Handball verfolgen. Und das schlug sich auch in den Ergebnissen nieder. Einschulungen an die Eliteschule des Sports, Berufungen in die Stützpunkte und Landesauswahlmannschaften des Verbandes zeugten und zeugen von Kontinuität und Nachhaltigkeit. Nach einem eher lockeren Plausch mit meinem jetzigen Co-Trainer Ralf Plaul über eine Tätigkeit im Verein und Unterstützung im A-Jugendbereich musste ich nicht lange überlegen. Wenige Gespräche mit den Verantwortlichen hatten meinen Eindruck von einem ehrgeizig geführten Verein untermauert. Ich freue mich, nun ein Teil dieser Kontinuität zu sein und auf diese gemeinsame Tätigkeit im Verein.

Was kann die mA-Jugend in deinen Augen erreichen?

Nach einem guten 4. Platz als Aufsteiger im 1. Jahr in der Oberliga-Ostsee-Spree in der letzten Saison und der damit verbundenen Qualifikation für die kommende Saison, haben sich für uns nun zwei Möglichkeiten ergeben. Zum einen dürfen wir, dank der Unterstützung und Förderung der NARVA-Familie, die Jugend-Bundesliga-Qualifikation spielen, und zum anderen auf jeden Fall in der Oberliga Ostsee-Spree antreten. Welche Liga es sein wird, werden wir am 06./07.06.2015 im Horst Korber Sportzentrum sehen. Hier gehen wir in die Qualifikation zur höchsten Nachwuchsspielklasse Deutschlands. Unser Ziel ist natürlich der Aufstieg, ohne aber den Blick für die Realität zu verlieren. Für dieses Ziel investiert die Mannschaft Enormes. Das Team wird dafür bereit sein und die Mannschaft hofft, unsere Familie auch. Denn das HKS sollte an jenem Wochenende eine NARVA – Festung sein. Das wäre unser Wunsch! Sollte unser aller großer Traum (noch) nicht in Erfüllung gehen, dann streben wir in der Oberliga einen Platz auf dem Treppchen an.