SG NARVA Berlin e.V.

Zurück in die Erfolgsspur!

VfL Lichtenrade – mC-Jugend I 25:34 (11:18)

Mit einem 25:34-Auswärtssieg beim VfL Lichtenrade findet die u15 zurück in die Erfolgsspur und sammelt damit wichtige Punkte im Kampf um den 3.Platz der Verbandsliga.

Nach den beiden deutlichen Niederlagen gegen die Sportschulmannschaften von der SG AC/Eintracht Berlin und den Füchsen Berlin trat man am vorletzten Spieltag der Hinrunde auswärts beim VfL Lichtenrade an. Wir erwarteten kein einfaches Spiel, lagen die Südberliner doch lediglich einen Punkt hinter uns und hatten bis dato ähnliche Ergebnisse wie wir erzielen können. Dementsprechend konzentriert gingen wir ins Spiel, dass dankenswerter Weise vom Sportsmann Meitz geleitet wurde, welcher abermals eine Nichtansetzung seitens des HVB auffing.

Wir begannen gut und konnten uns nach einem anfänglichen 2:2 schnell auf 3:10 absetzen. Die Abwehr stand sicher und man stellte sich schnell auf den Shooter der Lichtenrader ein, sodass diese wenige Mittel gegen unsere Abwehr fanden. Außerdem ließ man vorne den Ball gut laufen und erzielte so viele einfache Tore. Die deutliche Führung ermöglichte uns, früh durchzuwechseln, was nun auch den Gastgeber besser ins Spiel brachte. Hinten stimmte die Abstimmung nicht mehr und im Angriff verrannte man sich zu häufig in Einzelaktionen, wodurch unsere Führung bis zur Halbzeitpause stagnierte und immer wieder zwischen sechs bis sieben Toren pendelte. Die 11:18 Führung war dennoch verdient.

Im zweiten Spielabschnitt hatte man zunächst eine zweiminütige Unterzahl zu überstehen, die man aber durch gute Abwehrarbeit sicher überstand. Danach entwickelte sich eine recht ausgeglichene zweite Halbzeit, in der man die Hausherren nie dichter als sechs Tore herankommen ließ, allerdings auch nicht weiter als neun Tore davonziehen konnte. Dennoch gab es einige schöne Aktionen zu bestaunen und auch die versprochenen 7m-Würfe konnten allesamt sicher im Tor untergebracht werden. Am Ende stand ein nie gefährdeter Sieg zu Buche.

Damit steht die Mannschaft weiterhin punktgleich mit der SG Hermsdorf/Waidmannslust auf dem 3. Tabellenplatz und kann mit einem Sieg im letzten Spiel gegen den TSV Rudow einen versöhnlichen Abschluss der Hinrunde feiern. (Ecki)

Mit dabei: Ada, Alex, Anton, Arthur, Christian, Fabi, Gustav, Kevin, Lou, Luci, Marten, Max und Robert

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.