SG NARVA Berlin e.V.

Bilanz der ersten drei Spiele.

Die Rückrunde beginnt so wie der Anfang unserer Saison. Der aufmerksame Leser wird festgestellt haben, dass wir erneut nach drei Spielen “nur” 2 Punkte auf der Habenseite ergattern konnten. Das Spiel gehen Pankow wurde schon fachmännisch wiedergegeben.

Bei BTV im zweiten Spiel der Rückrunde lief diesmal alles nach Plan. Während wir die ersten 30 Minuten in der Deckung sehr stabil standen und im Angriff mal einiges probierten, konnten wir zur Halbzeit gemeinsam alles auswerten und gingen anschließend in die Offensive. Katja zeigte an diesem Tag die absolute Höchstform, hielt unter anderem 3 von 3 Strafwürfen und packte dazu noch fast schon unheimlich gute Paraden hin. Wenn mal ein Ball durch den stark stehenden Mittelblock kam, hatte ihn unsere Nr. 1!

Das Team erspielte sich in der zweiten Hälfte ihre Sicherheit und gestaltete es zunehmend mit Würfen aus allen Lagen. Am Ende konnten hier die ersten beiden Punkte der Rückrunde sicher nach Hause gebracht werden. (13:17)

Mit dem Kopf nach vorn gerichtet waren die Gedanken schnell bei Prosport. Im Hinspiel kassierten die Frauen erstmals seit langer Zeit einen ordentlichen Denkzettel. Mit 29 zu 19 ging man zur Hinrunde mit hängenden Köpfen nach Hause. Das gestrige Spiel jedoch verlief etwas anders. Von Anfang bis kurz vor Ende hielten die Mädels stand. Immer wieder nur zwei oder auch mal drei Tore weg vom Gegner, kämpfte man sich wieder ran und konnte sogar in der zweiten Hälfte das Blatt kurz wenden. Erneut kam grade in der zweiten Hälfte die starke Deckung zum tragen und auch Katja hielt in der zweiten Hälfte die Bälle, bei denen man gedacht hätte, dass sie drin sein müssten. Am Ende zogen wir zwar den kürzeren (16:19), aber man sollte sehr zufrieden sein. Mit nur 3 Toren Unterschied und neuen Möglichkeiten geht das dritte Team der SG NARVA jetzt in eine kleine Pause und wird anschließend weiter um Tabellenplatz 5 in der Stadtliga spielen. Bisher also läuft doch alles nach Plan. (by M.M.)