SG NARVA Berlin e.V.

Knappe Niederlage zu Hause – im „Tropical Islands“

mB-Jugend II – SG OSF Berlin 24:26 (13:13)

Ja, es war schon überraschend, zu welchen Temperaturen unsere Heimspielhalle fähig ist. Genaue Zahlen liegen in dieser Hinsicht nicht vor, aber ein gefühlter tropischer Anstrich war schon gegeben. Trotzdem lag nach 4 Wochen Abstinenz endlich wieder ein Punktspiel vor uns. Vorfreude und Spannung waren groß, denn wir wollten die letzte Heimspielschlappe endlich wettmachen und uns in der Liga erneut beweisen.

Schon in der letzten Trainingswoche konnten wir in der Trainingsgruppe einen deutlichen Leistungsanstieg feststellen und die Überzeugung wuchs, da geht etwas. Der Plan war, diese Überzeugung mit auf das Spielfeld zu nehmen. Den Gegner aktiv in Abwehr und Angriff beschäftigen und mutige Lösungen finden. Dieser Plan ging auf, auch wenn wir beide Punkte schlussendlich hergeben mussten. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Teams schenkten sich nichts und es wurde um jeden Ball gerungen.

Unsere Klasse an diesem Tag war der unbedingte Wille und die mannschaftliche Geschlossenheit. Unser Rückraum suchte und fand zunehmend besser die richtigen Entscheidungen. Jeder dort eingesetzte Spieler ging energisch auf die Lücken, suchte den Abschluss oder den jeweiligen Außen zum Vollenden. Auch in der Abwehr arbeiteten wir ausgezeichnet und stellten Schöneberg vor das eine oder andere Problem.

Der Spielverlauf war so knapp, dass es kaum noch enger ging. Die anfängliche 2-Toreführung der Gäste verkürzten wir zur Mitte der ersten Hälfte auf nur ein Tor, glichen kurz vor dem Ende aus und gingen in der letzten Spielminute mit 13:12 selbst in Führung. Durch eine Unachtsamkeit nahmen wir dann leider den Ausgleich hin und gingen mit einem Unentschieden in die Kabine.

In Halbzeit 2 überraschte uns der Gegner kurz mit der Umstellung seiner Deckung. Kurz nur, aber es reichte für OSF zur Rückeroberung der Führung, die wir zwar immer wieder ausgleichen konnten, am Ende aber leider noch Bestand hatte.

Es entschieden nur Kleinigkeiten über unsere Niederlage. Eine verschlafene Anfangsphase zum Beispiel, in der sich OSF das Polster herauswarf, mit dem sie auch gewannen. Oder die Ballverluste im Gegenzug, als wir überhastet und ungenau zum ungünstigsten Mitspieler passten. Oder die Phase, als wir ab dem 20:20 anfingen, den gegnerischen Torwart “berühmt zu werfen”. Oder aber auch das passive Verhalten in der Manndeckung, als wir mit dem Gegner in der Schlussminute beim Stand von 24:25 mitliefen, anstatt aktiv um den Ball zu kämpfen.

Fazit: Keine Punkte – ok. Aber definitiv ein Spiel, das Spaß machte und Lust auf mehr. Mit diesem Engagement und dieser Überzeugung werden wir schon bald wieder punkten. Also Kompliment für diese Leistung, Kopf hoch, Mund abputzen und weiter geht`s. (by Norbert)

Es spielten: Ismail, Max G., Gustav, Nath Quy, Pascal, Anton, Paul, Vladislav, Nikolas, Alexander B., Daniel