SG NARVA Berlin e.V.
Aktuell

Wieder gut spielt, aber leider wieder verloren

TuS Neukölln – mB-Jugend II 27:26 (12:14)

Die Enttäuschung steckt noch fest nach dieser genauso knappen, wie auch unnötigen Niederlage. Nach dem starken Auftritt in der Vorwoche gegen die SG OSF haben wir mit mehr gerechnet und uns einen Sieg vorgenommen.

Doch die Vorzeichen dafür waren nicht so günstig. Spieltragende Kräfte unseres Teams waren mit der C-Jugend bis kurz vor Anpfiff noch gegen Lichtenrade unterwegs und hatten dort schon 50 Minuten intensiven Handball in den Knochen, als Sie fast mit Anpfiff in der Halle eintrafen. Auch der andere Teil der Mannschaft war unruhig, ob des Verbleibs der fehlenden Spieler. Entsprechend nervös also der Beginn unseres Spiels mit dem einen oder anderen Fehlwurf. Zum Glück zeigte bereits in der Anfangsphase unser Torwart, dass er heute einen seiner besseren Tage erwischt hatte und stellte sich auf die Rückraum-Shooter der Neuköllner gut ein. Bis zur 15. Minute blieb es also sehr knapp mit jeweils wechselnder Führung. Ab diesem Zeitpunkt begann unsere beste Phase. Jetzt zeigten wir, dass wir uns gut auf das Match vorbereitet hatten. Während wir durch unsere aktive Abwehr die Neuköllner immer wieder zu Fehlwürfen zwangen, schlossen wir im Angriff unsere Spielidee erfolgreich ab. Die Führung zur Halbzeit mit 2 Toren war verdient, fiel vielleicht sogar ein wenig knapp aus.

Doch leider macht sich in unserem Team noch immer ein starkes Leistungsgefälle bemerkbar. Fehlender Wille, Leidenschaft vor allem aber die mangelnde Überzeugung bei einzelnen Spielern sorgte gleich mit Beginn dafür, dass Neukölln einen Lauf mit 4 Toren in Folge hinlegte und damit für eine Führung sorgte, die sie schlussendlich auch verteidigten. Uns gelang es zwar insgesamt 4 Mal, den Rückstand auszugleichen, doch beim Stand von 26:23 war wohl die Vorentscheidung gefallen. Zu allem Unglück verletzte sich Quy am Fuß und musste leider das Spielfeld verlassen. Besonders bedauerlich, da er im Saisonverlauf immer zu den Besten zählte. Gute Beserung.

Doch herschenken wollten wir nicht und gingen in den letzten 3 Minuten beim Stand von 27:24 zur Manndeckung über, die wir diesmal auch sehr souverän spielten. Die Anzahl der Balleroberungen im Feld und im Tor hätten zu einem Sieg reichen müssen. Doch leider vergaben wir im Abschluss unkonzentriert, sodass es noch nicht mal mehr zu einem Punkt reichte.

Fazit: Von insgesamt 5 Spielen lieferten wir 4 Mal eine überzeugende Leistung. Kein Grund, den Kopf hängen zulassen. Glück hat auf Dauer nur der Tüchtige und so werden wir im Saisonverlauf auch wieder Punkte einfahren. Vielleicht ist dann ja Fortuna als Glücksgöttin auch bei uns mal zu Gast auf der Bank. (by Norbert)

Es spielten: Ismail, Max G., Yannick, Nath Quy, Pascal, Anton, Paul, Vladislav, Nikolas, Alexander B., Daniel, Noel, Mohammed