SG NARVA Berlin e.V.
Aktuell

mD1 – Abschluss der Hinrunde

 

mD-Jugend I – TSV Rudow 30:18 (18:9)

Am vergangenen Samstag durften unsere NARVA-Jungs der mD zum letzten Spiel der Hinrunde gegen den TSV Rudow in der heimischen Gürtelstrasse antreten. Dazu später etwas mehr. Erst ein kleiner Rückblick auf die Spiele im November und Dezember und ein herzliches Willkommen an Luke. Mit Luke hat sich ein neuer Spieler uns angeschlossen, über den wir uns alle sehr freuen. Toll, dass du da bist, Luke!

Wir trafen im Herbst auf die Handballerjungs von Spandau, den Füchsen und im Pokal auf Tegel. In allen 3 Spielen konnte man sehen, was wir trainieren und im Wettkampf dann auch zeigen wollen. Sicher passen und fangen, gute Würfe, immer mit Tempo, gute Zweikämpfe. Dass wir alle 3 Spiele gewinnen konnten, ist schön für die Statistiker, aber für die Trainer nicht so entscheidend wie die Entwicklung. Dass wir immer Tempo spielen wollen und dafür auch Niederlagen in Kauf nehmen, ist eine dieser Entwicklungsstufen. „Ruhig, laaangsam“ gibt es bei uns nicht, noch nicht! Und manchmal ist unser Tempo halt noch hektisch und wir verlieren den Überblick für den Mitspieler oder gleich den Ball! Das ist aber etwas, was wir akzeptieren und uns da einfach immer verbessern wollen. Jeder, der unsere Spiele seit Sommer verfolgt hat, sieht aber auch, dass die Jungs es schon verdammt gut machen.

Im nun letzten Hinrundenspiel gegen den TSV aus Rudow wollten wir genau das zeigen: Tempo nach vorne und hinten, Abschlussstärke, gute Zweikämpfe. Rudow ist ein Team, was genau das auch kann und zeigt. Tabellenplatz 3 ist der Beweis dafür. So wurde es von Anfang ein sehr intensives Spiel, mit dem besseren Start für uns. Wir konnten gleich in Führung gehen und diese halten beziehungsweise immer weiter ausbauen. Wir haben immer wieder schnell nach vorne gespielt, konnten so einige einfache Tore werfen und auch in der Abwehr zeigten wir uns lauffreudig. Halbzeit 18:9. Durchatmen! Voller Fokus auf die 2. Halbzeit.

Wir wollten auch hier immer wieder schnell nach vorne und dann in die Zweikämpfe kommen. 1. Welle und auch 2. Welle waren weiterhin sehr gut, leider haben wir im gebundenen Spiel das Geübte nicht richtig anwenden können – etwas zu wenig Bewegung im Rückraum, zu früh in die Zweikämpfe gegangen. Aber auch das lernen wir. Wir konnten auch die zweite Hälfte für uns entscheiden und somit auch dieses Spiel gewinnen! Glückwunsch an die NARVA-Jungs zur gezeigten Leistung!! Danke an Luke für den fälligen Kuchen fürs 30. Tor. 😃 Auch ein Glückwunsch an den TSV – auch ihr zeigt eine gute Entwicklung 👍 und im Rückspiel kann es wieder anders aussehen mit dem Ergebnis!

Das Wichtigste: wir wünschen Sean von Rudow alles Gute und dass die Verletzung vom Samstag nicht zu schlimm ist. Wir freuen uns darauf, dich im Januar wieder spielen zu sehen.

Zum Schluss doch noch was für die Ergebnisfans unter uns: Wir konnten in der nun beendeten Hinrunde inklusive der Pokalspiele 8 Siege verzeichnen, einmal die Erfahrung der Niederlage machen und haben die meisten Tore in der Liga geworfen, dabei die wenigsten Gegentore bekommen. Hier zeigen auch Zahlen die erwähnte Entwicklung. Jetzt werden aber alle Zahlen wieder auf Null gestellt und es geht im Januar wieder für alle von vorne los. Das ist es, was die D-Jugend so spannend macht. Man kann sich im Frühjahr nicht auf Ergebnissen vom Herbst ausruhen.

Über eine gute Entwicklung können auch die NARVA-Jungs der DII und III berichten, beide gewannen ihre Staffeln in der Stadtliga und können ihr Gelerntes in der Rückrunde in der Landesliga zeigen – super cool!

Allen Lesern, Eltern, Fans und Spielern eine schöne Weihnachtszeit, genießt diese handballfreien Tage und kommt gesund und munter, voller Energie und Tatendrang ins neue Jahr. (by JK)

SG NARVA:
Norman (TW), Paul, Ruben, Niklas P., Niklas Y., Raphael, Tom, Cedric, Oskar, Luke, Amir, Leon

Trainer : Lea & Jens