SG NARVA Berlin e.V.
Aktuell

Spiel der Generationen

 

Am nun vergangenen Freitag war es soweit: Söhne vs Eltern oder “das Spiel des Jahres”. Was erzählen die Trainer immer davon, dass das Ergebnis nicht so wichtig ist wie die individuelle Entwicklung?! Dass es nur darauf ankommt, immer das um zu setzen, was wir trainieren und jede Minute mit voller Power zu spielen!?

Alles Quatsch in dem Spiel! Es ging nur um das reine Ergebnis ohne Wenn und Aber! Wer will schon zuhause am Küchentisch hören, dass er verloren hat!? Entsprechend motiviert wurde sich im Vorfeld auch warm gemacht. Die Jungs 30 Minuten lang, intensiv, als wenn das Pokalfinale ansteht. Nur für dieses Spiel hatten sie am Samstag davor ein Testspiel in Brandenburg gehabt. 😉 Das Warmmachen einiger Eltern bestand darin, in die Halle zu kommen. Bloß keine Kräfte vergeuden. Die Trainer tüftelten Abwehrsysteme aus, Spieler gingen die Abläufe durch, der Schiri putze seine Pfeife und das Kampfgericht prüfte, ob die Stifte noch schreibtauglich waren. Es knisterte.

Aufgrund der kurzfristigen Änderung im Spielsystem der Eltern musste das Spiel 4 Minuten später angepfiffen werden. Oder waren das schon die ersten Verzögerungstaktiken? Und es hat sich gelohnt. Das Elternteam überzeugte von Anfang an und ging sofort in Führung. 1:0, 2:0, 3:0! Der Coach der Eltern konnte stolz sein auf sein Team. Konnte man auf der Bank der Jungs Nervosität entdecken? Aber warum wurde das Spiel bei 3:0 nicht abgepfiffen? Schiri was war da los!!? So kam es, dass die Jungs ausgleichen konnten und bis zur Halbzeit sogar mit 5:9 in Führung gingen.

Halb so wild. Da ging noch was! Auslöserhandlungen müssen noch präziser vom Eltern-Team gespielt werden, in der Abwehr noch mehr verschieben, noch mehr auf die Anweisungen vom Coach achten und dann geht da was …

Das Engagement vom Elterncoach steigerte sich minütlich, bis zu seiner wohl verdienten gelben Karte! Warum es dann am Ende 13: 37 stand, konnte nur am Schiri gelegen haben, oder dass das Kampfgericht die Anzeigetafel manipulierte! Das Kräfteverhältnis spiegelte es ja wohl nicht wider!

Nach einer noch geheimen und super revolutionären Formel (Alter durch Größe, mal Gewicht multipliziert mit klugen Sprüchen) wurde dieses Ergebnis aber dann als gerechtes Unentschieden gewertet. So musste das ultimative 7-Meter-Werfen entscheiden. In diesem ging es lange hin und her. Die Schützen zeigten lange keine Nerven, aber am Ende setzten sich dann auch hier, super knapp, die Jungs durch. Sieg der Jungs!!! Auf ganzer Linie!

Es war ein tolles Zusammentreffen von Eltern und Söhnen der mD, mit einem reichhaltigen Buffet als krönenden Abschluss. Es wurde viel gelacht, Handball gespielt und einfach eine gute Zeit miteinander verbracht, in der das Ergebnis sowas von egal war! Vielen Dank an alle, die dabei waren, ob als Fan, Spieler oder Kampfgericht. Es war eine lustige, schöne Sache, die es wert ist, erzählt und wiederholt zu werden.

SG NARVA Eltern mD
SG NARVA mD