SG NARVA Berlin e.V.
Aktuell

Toller Handball vor großartiger Kulisse

 

BSV 92 – mD-Jugend 32:31 (12:14; 29:29) n.V.

Am nun vergangenen Sonntag war es soweit: Pokalhalbfinale der Berliner mD des BSV 92 vs NARVA. Oder das Spiel des 1. gegen den 2. der Verbandsligahinrunde. Bei uns waren fast alle fit, nur Niklas kann noch nicht spielen und Rapha, Leo und Luke gingen noch leicht angeschlagen ins Spiel. Amir hatte im Vorfeld bei der C2 ein sehr gutes Spiel gemacht.

Wie man der Kulisse ansehen konnte, haben sich da recht viele auf das 14:15 Uhr Spiel gefreut und wollten Teil eines guten D-Jugendspiels werden. Irgendwie hatte der HVB es aber nicht auf dem Schirm – leider war kein Schiri angesetzt. Der BSV konnte aber einen Schiri aus dem eigenen Verein überzeugen, dieses Spiel zu leiten. Und er hat es sehr stark gemacht!

Wir wollten wieder das zeigen, was uns im Herbst stark gemacht hat und wir im einzigen Januarspiel so schmerzlich haben vermissen lassen. Viel Bewegung nach vorne und hinten, technisch gute Zweikämpfe führen, Tempohandball in jeder Situation. Und so ging es los in der Manndeckung. Eine Disziplin, welche die Jungs des BSV in der Hinrunde nie verloren hatten und wir nur einmal mit 2 Toren… gegen den BSV. Beide Teams lieferten sich schon da einen tollen Schlagabtausch. Wir verschliefen die ersten Minuten komplett – 4:1! Nach 2 Umstellungen kamen wir aber immer besser ins Spiel, glichen beim 8:8 erstmals aus und konnten dann auch das Momentum bis zur Pause für uns nutzen – 12:14!

Super gut gemacht, Jungs! Eine echt schlechte Phase überstanden, ohne hektisch zu werden oder sich gegenseitig die Schuld zu geben! Weiterentwicklung!! Runterkommen, durchatmen!

2. Halbzeit! Wir wollten offensiv verteidigen, um den guten Rückraum des BSV vom Tor wegzuhalten und Kreisanspiele zu unterbinden. Im Angriff dann wieder zielstrebig zum Tor, um über saubere Zweikämpfe zum Erfolg zu kommen. Der Gastgeber hatte einen ähnlichen Plan. Und so wurde es eine zweite Halbzeit auf totaler Augenhöhe zweier Teams die, individuell gut ausgebildet, versuchen zum Erfolg zu kommen. Also keinerlei Ansagen für Auslösehandlungen.

Leider hatte der BSV wieder den besseren Start und konnte nach 4 Minuten zum 16:16 ausgleichen. Wer beim 21:19 dachte, das Spiel kippt, wurde von den Jungs in den roten Trikots eines besseren belehrt. 0:3-Lauf und Führung für NARVA. Dann erlebte die für ein D-Jungendspiel sehr gute Kulisse (Danke dafür an beide Fan-Lager. Super Stimmung (fast) ohne die in anderen Hallen üblichen Beschimpfungen oder höhnischen Gelächter, wenn der Gegner etwas falsch gemacht hat – Glückwunsch an beide Teams zu diesen Fans!!) einen Showdown voller Dramatik.

Beide Mannschaften kämpften, spielten super Aktionen, machten Fehler und erzielten ein 29:29 nach 40 Minuten. Wir führten in Überzahl 33 Sekunden vor Schluss mit einem Tor, bekommen es leider nicht bis zum Ende verteidigt und erhalten den Ausgleich 20 Sekunden vor Schluss. Schade. Ausgerechnet da ein Fehler, aber das passiert bei einer so jungen Mannschaft!

Verlängerung! 2mal 5 Minuten! Hier waren beide Mannschaften am oder sogar über dem körperlichen Limit und schafften nur noch 2 (NARVA) und 3 (BSV) Tore! Zudem konnten sich beide Torhüter in der Verlängerung vermehrt auszeichnen. Der Siegtreffer für BSV fiel 23 Sekunden vor Schluss. Wir konnten zwar nach einer guten schnellen Mitte nochmals abschließen, aber leider ohne den erwünschten Torjubel! Verloren! Mit einem Tor, nach 50 Minuten!

Alles Gute für den BSV 92 im Finale! Genießt die dann hoffentlich tolle Atmosphäre. Wir hätten sie auch gerne erlebt.

Direkt nach dem Spiel und in der Kabine war die Enttäuschung sicht- und greifbar. Verständlich. Diese Enttäuschung wandeln wir nun aber in positive Energie um, werden weiterhin toll trainieren und in jedem Spiel der Rückrunde unseren Tempohandball zeigen. Freut euch drauf! (by JK)

NARVA wurde sehr gut vertreten von

Norman (TW), Amir, Ruben, Luke, Paul, Cedric, Oskar, Rapha, Arthur, Niklas P, Leon, Tom, Timo (tolles 1. Spiel!!)
Auf der Bank: Niklas, Christian, Lea und Jens