SG NARVA Berlin e.V.

Unser 2016 – Ein Jahresrückblick

 

Überschwänglich konnten wir am vorletzten Spieltag der Saison 15/16 nach einem packenden Duell mit dem HC Empor Rostock den 6. Platz und damit den Klassenerhalt in der Ostsee-Spree-Liga feiern. Natürlich war allen Beteiligten klar, dass die neue Spielzeit ein echter Charaktertest werden würde, nachdem der starke 99er Jahrgang in die A-Jugend wechselte und die mC-Jugend die Verbandsliga mit dem 9. Rang abgeschlossen hatte.

Doch nach einer guten Vorbereitung wurde deutlich bei der SG OSF gewonnen (25:17) und dem hohen Favoriten aus Rostock ein harter Kampf geliefert (18:22). Die folgenden Begegnungen standen unter dem Zeichen von Verletzungen und zwei motivationsbedingten Abgängen ohne Vereinswechsel. Doch mit Julian, Tim und Janik fanden drei Tempelhofer den Weg zu uns und verstärkten das Team ebenso wie die talentierte C-Jugend. Gute Spiele gegen die SG AC/Eintracht (25:31) und Neubrandenburg (25:33) folgten, bevor in einem unglaublich emotionalen Spiel die SG Vorpommern mit 36:35 niedergerungen werden konnte. Im letzten Auftritt des Jahres wurde mit einem 29:25 über den VL-Spitzenreiter TuS Neukölln dann sogar das Halbfinale des Pokals realisiert, in dem man auswärts auf die SG OSF treffen wird.

Insgesamt ist der Mannschaft eine positive Entwicklung zu bescheinigen. Sie hat die Rolle des Außenseiters zwar angenommen, geht jedoch in jedes Spiel mit hoher Motivation, will das bestmögliche Ergebnis erzielen und sich stetig verbessern. Der rettende sechste Platz ist drei Punkte entfernt und somit das Fazit von Oli nach einer Teamsitzung im Trainingslager Ahlbeck immer noch das Motto für die Rückrunde: “Wenn wir den direkten Klassenerhalt schaffen, setzt uns der Verein ein Denkmal!” Daran wird weiter gearbeitet. Versprochen!

Jetzt euch allen einen guten Rutsch! Wir sehen uns zum ersten Spiel im neuen Jahr am Samstag, 14.01.17, um 14 Uhr in der Flatowhalle gegen die SG OSF. (by TF)